Deutscher Bundestag ! Bundestag EU (Europäische Union) ! Europäische Union (EU) Großbritannien ! GB Griechenland ! Griechenland Ukraine ! Ukraine Russland ! Russland China ! China USA ! USA Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell & Informativ: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Unabhängig: Schlagzeilen & Top-News - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden / Einloggen   Exklusiv Kolumne Skandale Fakten News-Hinweise Themenseiten Top-News Weiteres

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

In der Handelspolitik wurden Konflikte durch wachsweiche Formulierungen nur verklausuliert:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren!

Veröffentlicht am Dienstag, dem 11. Juli 2017 @ 08:31:31 auf Deutsche-Politik-News.de

(167 Leser, 1 Kommentar, 0 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 0,00)




Deutsche-Politik-News.de |
Stephan Lorz zu G20:

Frankfurt (ots) - Unter dem Klima- und Energieaktionsplan der Staats- und Regierungschefs beim G20-Gipfel war die Tinte noch nicht trocken, da scherte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan schon aus und knüpfte die noch ausstehende Ratifizierung des Abkommens in seinem Land an Finanzforderungen.

Dass US-Präsident Donald Trump eigene Wege geht, hatte man bereits erwartet. Es sei "das Schlimmste verhindert" worden, hieß es hernach trotzdem in Reaktionen; man habe eben pragmatisch gehandelt.

Aber was ist von einer internationalen Zusammenarbeit zu halten, wenn ein Land nur Minuten nach Unterschrift die dadurch beglaubigten Zusagen wieder zurücknimmt? So viel Unverbindlichkeit und so wenig Empörung der verbliebenen Unterzeichner lassen am Sinn solcher Erklärungen zweifeln.

Vielleicht sollte man über den offenen Dissens schon froh sein. Denn in der Handelspolitik wurden die Konflikte durch wachsweiche Formulierungen nur verklausuliert.

Wäre es etwa zu konkreten Zusagen im Kampf gegen den Protektionismus gekommen, wären diese ohnehin nicht umgesetzt worden, insinuiert ein Bericht von "Global Trade Alert" mit Verweis auf frühere Gipfelversprechungen.

Diese Entwicklung ist hochgefährlich, weil sie internationale Verträge infrage stellt. Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit der Vertragsparteien, die Anerkennung globaler Rechtsnormen sind schließlich die Voraussetzungen sowohl für globalen Handel als auch für Umweltschutz und Frieden insgesamt.

Solche Auflösungserscheinungen sind auch in der EU/Eurozone zu beobachten. Die Staatengemeinschaft müsste ob ihrer besonders engen Verflechtung eigentlich ein noch größeres Interesse an Rechtsverbindlichkeit haben.

Aber die einst feierlich unterzeichneten Verträge (Defizitgrenzen, No-Bail-out-Klausel) werden negiert oder umgedeutet. Wie ein schleichendes Gift breitet sich diese Missachtung inzwischen auf demokratische Wesenselemente aus, wie in Polen oder Ungarn zu beobachten. Das lockert den Zusammenhalt, der Gemeinschaftsgeist verfliegt.

Es ist dieser Zerfall des Rechts, der die internationale Zusammenarbeit im Kern bedroht, weniger das Scheitern einzelner Projekte.

Und herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren. Deren Selbstdisziplinierung diene dazu, sich dem Paradies wieder annähern zu können, warb schon der Philosoph Jean Jacques Rousseau für den Abschluss von Verträgen - betonte aber, dass das nur für Gesellschaften gelte, in denen "Vernunft" herrscht.

Pressekontakt:

Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069--2732-0
www.boersen-zeitung.de

Original-Content von: Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

(Eine Themenseite zu G20 gibt es hier.)

G20-Gipfel: Erdogans Abschluss-Statement am 08.07.2017
(Youtube-Video, phoenix, Standard-YouTube-Lizenz, 08.07.2017):

"Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan über die Klimapolitik und die Bekämpfung des Terrors."



Artikel zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/30377/3681447, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Artikel-Titel: Top News: G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

Internationaler "SEO HERO" Contest des CMS-Anbieters WiX.com - Challenge-Seite: http://www.seo-hero.rocks

"Top News: G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren!" | Anmelden oder Einloggen | 1 Kommentar | Diskussion durchsuchen
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden

G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt ! (Punkte: 1)
Von Hans-Peter am Dienstag, dem 11. Juli 2017 @ 16:03:41
(Userinfo | Persönliche Mitteilung an den Kommentator schicken)

„- betonte aber, dass das nur für Gesellschaften gelte, in denen "Vernunft" herrscht“.
Wann war der Zeitpunkt in der EU als bei Vertragsabschlüssen Vernunft herrschte?
Als man Griechenland in die Eurozone aufnahm?
Die Menschen in den Ländern können mit dieser EU nichts anfangen!
Sie sehnen sich die Zeit zurück als Ordnung im eigenen Land herrschte, nach einem souveränen Nationalstaat als Sicherheit für Demokratie.
Letzte Woche bei einer wichtigen Rede von EU-Kommissionschef Junker waren keine 20 Leute im Plenarsaal!
Und diese Truppe soll jemand irgendwo in Europa ernst nehmen?
Und in Deutschland ist es nicht anders, der an allem schuld ist, ist der Bürger, deshalb müssen härtere Gesetze ran um den Bürger zu disziplinieren.
Und sich dann wundern wenn niemand zur Wahl geht, weil sich der Bürger in die innere Emigration verabschiedet hat!




Diese Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Diese Lebensmittel schaden der Katze

 Diese Lebensmittel schaden der Katze
Katzenspielzeug aus Recyclingmaterial ~ (DIY/Tutorial)

Katzenspielzeug aus Recyclingmaterial ~ (DIY/Tutorial)
Katzenspielzeug aus Klopapierrollen basteln / 5 Hacks

Katzenspielzeug aus Klopapierrollen basteln / 5 Hacks

Alle Youtube Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Video Verzeichnis

Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Hamburg-Planten-un-Blomen-201 ...
Berliner-Gaerten-der-Welt-Marzahn-2017-16 ...
Deutschland-Quedlinburg-Sachsen-Anhalt-20 ...


Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Umfrage: Union und FDP mit regierungsfähiger Mehrheit (48 Prozent) - Linke bei 9 Prozent, Grüne und FDP bei 8 Prozent sowie AfD bei 7 Prozent! (PressePortal.de, 20.07.2017)
stern-RTL-Wahltrend:

Hamburg (ots) - Die Debatte um Schuld und Verantwortung nach den schweren Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg hatte so gut wie keinen Einfluss auf die Wahlabsichten der Bundesbürger.

Im stern-RTL-Wahltrend legt die Union aus CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche leicht zu auf 40 Prozent und liegt nun 18 Punkte vor der SPD, die unverändert auf 22 Prozent kommt.

Die Linke bleibt bei 9 Prozent und wäre damit weiterhin drit ...

 Patrick Schiffer, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland, fordert Klarheit und Aufklärung über die Geschehnisse am Wochenende des G20-Gipfels in Hamburg! (PressePortal.de, 17.07.2017)
Patrick Schiffer zum G20-Gipfel:

Berlin / Hamburg (ots) - Mithilfe von Anfragen nach dem Informationsfreiheits- und Transparenzgesetz wollen PIRATEN Klarheit über die Geschehnisse am Wochenende des G20-Gipfels in Hamburg schaffen.

Einst haben PIRATEN das Hamburgische Transparenzgesetz mitiniziiert, nun wenden sie es an: Mithilfe des Transparenzgesetzes und des Informationsfreiheitsgesetzes fordern PIRATEN Aufklärung der Geschehnisse rund um den G20-Gipfel im Hamburg ...

 Entzug von Akkreditierungen beim G20-Gipfeltreffen: Die angeblich sicherheitsrelevanten Erkenntnisse gehen wohl teilweise auf die Türkei zurück! (PressePortal.de, 13.07.2017)
Markus Decker zum Entzug von Akkreditierungen beim Gipfeltreffen:

Berlin (ots) - Der Fall ist undurchsichtig - skandalös undurchsichtig ...

Zudem gibt es einen offenkundigen Widerspruch zwischen der Erklärung von Regierungssprecher Steffen Seibert und der des Bundeskriminalamtes.

Dieser Widerspruch legt den Verdacht nahe, dass die zusätzlichen angeblich sicherheitsrelevanten Erkenntnisse teilweise auf die Türkei zurückgehen und sie in einigen der 32 ...

 Zerstörungswut - woher? (PR-Gateway, 13.07.2017)
von Dr. Johann Georg Schnitzer

Die neue Dimension an Zerstörungswut hat überrascht. Während des G20-Gipfels in Hamburg haben vor allem am Abend und in der Nacht des 07.07.2017eine so große Zahl von Psychoten (psychopathische Chaoten) gewütet, dass die bereits 20.000 Mann starke Polizei Verstärkung anfordern musste.

Es wird jetzt viel diskutiert, was man hätte besser machen können - etwa seitens der Polizei zu de-eskalieren, anstatt konsequent durchzugreifen. Das aber käme einer Ka ...

 Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes, kritisiert die BILD-Zeitung wegen ihres Aufrufs zu möglichen G20-Randalierern! (PressePortal.de, 11.07.2017)
Frank Überall zum Aufruf der BILD-Zeitung zu möglichen G20-Randalierern:

Berlin (ots) - Der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbands, Frank Überall, hat die BILD-Zeitung wegen ihres Aufrufs zu möglichen G20-Randalierern kritisiert.

Die Zeitung hat auf ihrer Titelseite die unverpixelten Fotos von Menschen gezeigt, die während der G20-Proteste offenbar Polizisten angegriffen haben. Der Titel des Artikels war "Wer kennt diese G20-Verbrecher?".

Über ...

 Olaf Scholz (SPD), Hamburgs Erster Bürgermeister, lehnt nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel einen Rücktritt ab: ''Diesen Triumph werde ich den gewalttätigen Extremisten nicht gönnen''! (PressePortal.de, 11.07.2017)
Olaf Scholz zu den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel:

Hamburg (ots) - Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz lehnt nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel einen Rücktritt weiterhin ab.

"Diesen Triumph werde ich den gewalttätigen Extremisten nicht gönnen", sagte Scholz in einem Interview mit dem stern, der diese Woche bereits am Mittwoch erscheint.

Jetzt gehe es darum, nach möglichen Fehlern zu suchen, die nötigen Lehren für die Zukun ...

 G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren! (PressePortal.de, 11.07.2017)
Stephan Lorz zu G20:

Frankfurt (ots) - Unter dem Klima- und Energieaktionsplan der Staats- und Regierungschefs beim G20-Gipfel war die Tinte noch nicht trocken, da scherte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan schon aus und knüpfte die noch ausstehende Ratifizierung des Abkommens in seinem Land an Finanzforderungen.

Dass US-Präsident Donald Trump eigene Wege geht, hatte man bereits erwartet. Es sei "das Schlimmste verhindert" worden, hieß es hernach trotzdem ...

 Zum G20-Gipfel: Die Frage ''Gewalt - ja oder nein?'' ist falsch (PR-Gateway, 10.07.2017)
Unabhängige Aktivist*innen fordern: Qualität statt Bekenntnisse

Die überwältigende Mehrheit aller an den Auseinandersetzungen der vergangenen Tage in Hamburg beteiligten Personen und Organisationen hat sich bekenntnishaft über die Legitimität von Gewalt als Mittel des politischen Protestes oder als Mittel der uniformierten Sicherung stattlicher Macht geäußert. Das gilt sowohl für die dort versammelten Politiker*innen als auch für Journalist*innen und die meisten der Aktivist*innen und Füh ...

 Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, zum G20-Gipfel in Hamburg: ''Können wir zulassen, dass ein so wichtiges Treffen nur noch in Diktaturen stattfinden kann?'' (PressePortal.de, 09.07.2017)
Niels Annen zum G20-Gipfel in Hamburg und den Krawallen:

Bonn/Hamburg (ots) - Niels Annen, der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, befürchtet, dass der G20-Gipfel in Hamburg auch durch die unglaubliche Gewaltentwicklung in Erinnerung bleiben wird.

"Ich wohne selbst im Schanzenviertel und habe hier schon schlimme Nächte erlebt, aber so etwas habe ich mein ganzes Leben lang noch nicht mitbekommen müssen. Ich mache seit vielen Jahren Außenpolitik, ich bin in Afghanistan ...

 Christian Lindner, FDP-Chef, hält das entschiedene Vorgehen der Polizei gegen vermummte G-20-Gegner für richtig: Wer vermummt Flaschen wirft, ist ein Straftäter! (PressePortal.de, 08.07.2017)
Christian Lindner zu vermummten G-20-Gegnern:

Osnabrück (ots) - Lindner: Für gewaltsame Exzesse in Hamburg darf es keine Toleranz geben!

FDP-Chef Christian Lindner hält das entschiedene Vorgehen der Polizei gegen vermummte G-20-Gegner für richtig. "Wer vermummt mit Flaschen auf Polizisten wirft, ist kein Gipfelgegner oder Demonstrant, sondern ein Straftäter", sagte Lindner im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Für die gewaltsame ...

 Heiko Maas (SPD), Bundesjustizminister, kündigt ein strafrechtliches Vorgehen gegen Hamburger Gewalt-Demonstranten bei den G20-Protesten an! (PressePortal.de, 08.07.2017)
Heiko Maas zu Hamburger Gewalt-Demonstranten:

Düsseldorf (ots) - Justizminister Heiko Maas (SPD) hat ein strafrechtliches Vorgehen gegen Gewalttäter bei den G20-Protesten angekündigt.

"Wer unter dem Deckmantel des Demonstrationsrechts Straftaten begeht, gehört nicht auf die Straße, sondern wird sich vor Gericht verantworten müssen", sagte Maas der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Mit den Krawallen erweise die militant ...

 G20-Proteste in Hamburg: Ein Scherbenhaufen - die Gewalt in Hamburg eskaliert und daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld! (PressePortal.de, 08.07.2017)
Joachim Zinsen zur Eskalation der Gewalt in Hamburg und zur Polizeistrategie:

Aachen (ots) - Der "Schwarze Block" ist gewiss kein harmloser Knabenchor. Diese Polit-Hooligans suchen und provozieren häufig gewalttätige Auseinandersetzungen.

Doch dass in den vergangenen Tagen Teile der G20-Proteste in Hamburg eskaliert sind, daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld.

Die Polizei verfügt in einem Rechtsstaat über da ...

 Protest und Gewalt anläßlich des G20-Gipfels in Hamburg: Wenn das Ziel der Autonomen Aufmerksamkeit für die Probleme der Welt ist, haben sie es verfehlt! (PressePortal.de, 07.07.2017)
Zu Protest und Gewalt anläßlich des G20-Gipfels in Hamburg:

Regensburg (ots) - Wer sich am Freitag die Bilder der Nacht von Hamburg und die Fotos und Videos des Morgens in der Hansestadt angesehen hat, kann kaum glauben, dass es sich nicht um ein Kriegsgebiet handelt.

Rauchschwaden am Himmel, brennende Autos, Verwüstungen in der Stadt. Der Protest gegen den G20-Gipfel hat das befürchtete gewalttätige Ausmaß angenommen. Und sein Ziel verfehlt: auf die Probleme der We ...

 Chinesisches Tanzensemble auf Europatournee in Berlin (PR-Gateway, 07.07.2017)
Meet the Grand Canal, Meet Hangzhou

Frankfurt/Hangzhou, 29. Juni 2017 (kprn) - Das einzigartige chinesische Tanzdrama "Meet the Grand Canal", ein vom China National Arts Fonds gefördertes Kulturprojekt, kommt nach Europa und wird ab dem 28. Juni in Frankreich und Deutschland zu sehen sein. Die Tour markiert nicht nur den Beginn der mit Spannung erwarteten Welttournee, sondern repräsentiert gleichzeitig die innovative Marketingstrategie der Hangzhou Tourism Commission, die die Schönheit de ...

 Umfrage: Die Mehrheit (66 Prozent) findet Aufwand und Nutzen für den G20-Gipfel unverhältnismäßig - 20 Prozent der Befragten haben Verständnis für die Proteste gegen den G20-Gipfel! (PressePortal.de, 07.07.2017)
ARD-DeutschlandTrend:

Köln (ots) - Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) sind der Auffassung, dass Aufwand und Nutzen des G20-Gipfels in keinem Verhältnis zueinander stehen; 28 Prozent sehen das anders.

Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Trotzdem finden auch 59 Prozent der Befragten, dass der G20-Gipfel hilfreich ist, um aktuelle politische Probleme zu lösen. 39 Prozent sind gegenteiliger Auf ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:





G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutschland Foto-Galerie @ D-P-N


Deutschland-Quedlinburg-Sachse ...


Zur Deutschland Foto-Galerie @ D-P-N

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! PresseMitteilung veröffentlichen
Freie PresseMitteilungen Freie PresseMitteilungen.de

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Aktuelle Amazon Tipps

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
zooplus h-i-p
Expedia.de ru123

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Top News:
- Griechenland hat sich nicht an die eingegangenen Verpflichtungen gehalten - Merkel und Gabriel wollen abwarten / Die Tür bleibt offen!
- Folker Hellmeyer, Chefvolkswirt der Bremer Landesbank: ''Grexit ist politisch nicht gewollt'' / ''Weder vom Internationalen Währungsfonds noch von der Eurogruppe betrieben''!
- Tarifeinigung bei der Bahn: Sieg für Weselsky - ein Ergebnis, mit dem sich die GDL bei ihren Mitgliedern sehen lassen kann!
- Historiker Heinrich August Winkler im stern: In Griechenland sind Bankrotteure und Hasardeure am Werk / ''Die Währungsunion an sich wird durch einen Austritt eher stabilisiert''!
- Flüchtlinge kosten jeden Einwohner in NRW knapp drei Euro im Monat: ''Befürchtungen, Flüchtlinge würden unseren Wohlstand oder unseren Sozialstaat gefährden, abwegig''!
- Euclid Tsakalotos: Griechenland braucht eine Lösung in der Eurozone / Griechischer Verhandlungsführer hofft auf Kanzlerin Merkel!
- Joachim Rüpppel, Aktionsbündnis gegen AIDS zum Kabinettsbeschluss Bundeshaushalt 2016: Aufstockung der Mittel für Entwicklungszusammenarbeit zu gering!
- Karl Schiewerling, CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Arbeitslosenzahlen sinken weiter - Zuwanderer für den Arbeitsmarkt qualifizieren!
- Martin Delius, Untersuchungsausschuss-Vorsitzender, konstatiert beim Großflughafen BER massiven Kontrollverlust: Bereits 2008 Warnungen des Beratungsunternehmens ''Drees&Sommer'' ignoriert!
- Peter Tauber, Generalsekretär der CDU Deutschlands: Währungsunion war Meilenstein auf dem Weg zur deutschen Einheit / EX-Bundeskanzler Helmut Kohl: ''Geburtsstunde eines freien und einigen Deutschlands''!

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Links
Sparkassen DirektVersicherung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden



Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2017 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php oder ultramode.txt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Rund ums Thema Deutsche Politik

G20-Gipfel mit Auflösungserscheinungen: Eine hochgefährliche Entwicklung, weil sie internationale Verträge infrage stellt - herrscht einmal Anarchie, regiert das Recht des Stärkeren!