News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Durch saudi-arabisch geführte Luftangriffe im Jemen seit 2015 sind Tausende Menschen gestorben:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien: Die Huthi-Rebellen aus Jemen erklären sich selbst als Urheber - die USA beschuldigen den Iran!

Veröffentlicht am Donnerstag, dem 19. September 2019 @ 10:01:23 auf Deutsche-Politik-News.de

(1.995 Leser, 0 Kommentare, 0 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 0,00)



Deutsche-Politik-News.de |
Zu den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien:

Berlin (ots) - Obgleich sich die Huthi-Rebellen zu den Angriffen auf den staatlichen Ölkonzern Saudi-Arabiens bekannt haben, beschuldigt US-Außenminister Mike Pompeo die Regierung in Teheran und verkündete auf Twitter: »Es gibt keinen Beweis, dass die Angriffe von Jemen kamen.«

Die Urheberschaft Irans konnte er jedoch genauso wenig beweisen.

Das Außenministerium in Teheran wies jede Beteiligung an den Angriffen von sich.

Dass man den einzigen, die die Angriffe für sich beanspruchen, keinen Glauben schenken möchte, trägt wenig zu der Aufklärung der Schuldfrage bei, ist aber beispielhaft für die US-Außenpolitik in Sachen Iran.

Dass die Huthi-Rebellen durch die Regierung in Teheran unterstützt werden, ist kein Geheimnis, auch wenn sie das bestreiten.

Mindestens genauso offensichtlich ist es aber, wie die Regierung in Washington jede Gelegenheit nutzt, um eine gewollte Eskalation zu befeuern.

Bei den Angriffen am Samstag ist niemand verletzt worden, durch saudi-arabisch geführte Luftangriffe im Jemen seit 2015 aber Tausende gestorben.

In dem Bürgerkriegsland sind laut UN-Angaben mehr als 20 Millionen Menschen akut vom Hunger bedroht.

Wichtiger als provokante Behauptungen, die sich nicht belegen lassen, ist die Frage, welche Konsequenzen aus den Angriffen gezogen werden.

Die sinnvollste ist nicht zu erwarten: nämlich Luftangriffe der von Saudi-Arabien angeführten Koalition auf die vor dem Hungertod stehende Zivilbevölkerung zu unterbinden.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Naher Osten" können hier nachgelesen werden.)

(Videos zum Thema "Naher Osten" können hier geschaut werden.)

(Videos zum Thema "Saudi-Arabien" können hier geschaut werden.)

(Videos zum Thema "Jemen" können hier geschaut werden.)

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "USA" können hier nachgelesen werden.)

(Videos zum Thema "USA" können hier geschaut werden.)

(Eine Schwerpunktseite "USA" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "USA" gibt es hier.

euronews (deutsch) / Angriffe auf Ölanlagen: Saudi-Arabien untermauert Vorwürfe gegen Iran
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 18.09.2019):

Zitat: "Zum Beweis legte die saudische Regierung Trümmerteile vom Tatort vor."




WELT Nachrichtensender / TRUMP TOBT: Drohnenattacke legt Ölindustrie in Saudi-Arabien lahm
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.09.2019):

Zitat: "Die Drohnenangriffe auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien haben die Ölproduktion in dem Königreich dramatisch einbrechen lassen und verschärfen die Spannungen am Golf. Die Produktionsmenge sei infolge der «terroristischen Attacken» um 5,7 Millionen Barrel auf etwa die Hälfte des üblichen Volumens pro Tag eingebrochen, berichtete die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA in der Nacht zum Sonntag.

Obwohl sich die Huthi-Rebellen im benachbarten Jemen zu den Angriffen bekannten, machten die USA den Iran dafür verantwortlich. Teheran bestritt jegliche Beteiligung. Der Komplex wird zu den weltweit wichtigsten Ölanlagen gezählt.

UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte die Angriffe. Er rief alle Beteiligten zu «maximaler Zurückhaltung auf», wie sein Sprecher am Sonntagabend in New York mitteilen ließ.

Nach offiziellen Angaben erschütterten am frühen Samstagmorgen mehrere Explosionen Anlagen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco in Churais und Abkaik. Auf Videos in sozialen Netzwerken sind große Feuer über den Komplexen zu sehen. Satellitenbilder von NASA und ESA zeigten im Laufe des Samstags mehrere riesige schwarze Rauchfahnen, die sich bis zu 150 Kilometer weit über Saudi-Arabien erstreckten.

Die Brände seien unter Kontrolle, teilte Saudi-Arabiens Energieminister Prinz Abdulasis bin Salman bin Abdulasis kurz darauf mit. Durch die Angriffe sei die Produktion in Abkaik und Churais aber zeitweise ausgesetzt. Auch die Produktion von Flüssiggas sei betroffen. Der Produktionsausfall könne aber durch Lagerbestände ausgeglichen werden. Saudi-Arabien will einem Pressebericht zufolge einen Teil der verlorenen Produktionskapazität schnell wiedererlangen. «Wir sollten in der Lage sein, 2 Millionen Barrel pro Tag morgen wieder am Netz zu haben», sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person dem «Wall Street Journal» am Sonntag.

Experten sehen in der Drohnenattacke einen Angriff auf das Zentrum der saudischen Ölindustrie. «Selbst wenn die Feuer schnell gelöscht sind und der Schaden in Abkaik nur gering ist, sind die Tore der Hölle ein bisschen weiter geöffnet», schrieb der US-amerikanische Analyst Robert McNally auf Twitter, der früher Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats war. Die in Washington ansässige Energieberatungsfirma «Rapidan Energy» bezeichnete die Raffinerie in Abkaik als die wichtigste Öleinrichtung der Welt.

Nach Angaben von Saudi Aramco ist der Komplex die größte Raffinerie des Landes und die größte Rohölstabilisierungsanlage der Welt. Abkaik spiele eine entscheidende Rolle in der täglichen Produktion des Unternehmens. Von hier werde verarbeitetes Öl weiter an die Ost- und Westküste des Landes sowie nach Bahrain geleitet.

Die Internationale Energieagentur (IEA) in Paris sieht nach den Drohnenangriffen zunächst keine Versorgungsprobleme. Vorerst seien die Märkte gut mit reichlich kommerziellen Beständen versorgt, teilte die IEA mit. «Wir stehen in Kontakt mit den saudischen Behörden sowie mit den wichtigsten Produzenten- und Verbrauchernationen.»

Im Falle von Engpässen seien die USA zur Freigabe von Ölreserven bereit, teilte eine Sprecherin des US-Energieministeriums am Sonntag mit. Die strategischen Ölreserven der USA umfassen nach Ministeriumsangaben 630 Millionen Barrel. Saudi-Arabien produzierte nach Angaben der OPEC im vergangenen Monat rund 9,8 Millionen Barrel Öl pro Tag."




euronews (deutsch) / Angriffe auf Öl-Standorte in Saudi-Arabien: Angst vor Eskalation
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.09.2019):

Zitat: "Nach dem Angriff auf saudische Ölstandorte steigt die Angst vor einem bewaffneten Konflikt.

Unter anderem riefen die Europäische Union, Russland und China zur Besonnenheit auf."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/59019/4375656, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


Zu den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien:

Berlin (ots) - Obgleich sich die Huthi-Rebellen zu den Angriffen auf den staatlichen Ölkonzern Saudi-Arabiens bekannt haben, beschuldigt US-Außenminister Mike Pompeo die Regierung in Teheran und verkündete auf Twitter: »Es gibt keinen Beweis, dass die Angriffe von Jemen kamen.«

Die Urheberschaft Irans konnte er jedoch genauso wenig beweisen.

Das Außenministerium in Teheran wies jede Beteiligung an den Angriffen von sich.

Dass man den einzigen, die die Angriffe für sich beanspruchen, keinen Glauben schenken möchte, trägt wenig zu der Aufklärung der Schuldfrage bei, ist aber beispielhaft für die US-Außenpolitik in Sachen Iran.

Dass die Huthi-Rebellen durch die Regierung in Teheran unterstützt werden, ist kein Geheimnis, auch wenn sie das bestreiten.

Mindestens genauso offensichtlich ist es aber, wie die Regierung in Washington jede Gelegenheit nutzt, um eine gewollte Eskalation zu befeuern.

Bei den Angriffen am Samstag ist niemand verletzt worden, durch saudi-arabisch geführte Luftangriffe im Jemen seit 2015 aber Tausende gestorben.

In dem Bürgerkriegsland sind laut UN-Angaben mehr als 20 Millionen Menschen akut vom Hunger bedroht.

Wichtiger als provokante Behauptungen, die sich nicht belegen lassen, ist die Frage, welche Konsequenzen aus den Angriffen gezogen werden.

Die sinnvollste ist nicht zu erwarten: nämlich Luftangriffe der von Saudi-Arabien angeführten Koalition auf die vor dem Hungertod stehende Zivilbevölkerung zu unterbinden.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Naher Osten" können hier nachgelesen werden.)

(Videos zum Thema "Naher Osten" können hier geschaut werden.)

(Videos zum Thema "Saudi-Arabien" können hier geschaut werden.)

(Videos zum Thema "Jemen" können hier geschaut werden.)

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "USA" können hier nachgelesen werden.)

(Videos zum Thema "USA" können hier geschaut werden.)

(Eine Schwerpunktseite "USA" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "USA" gibt es hier.

euronews (deutsch) / Angriffe auf Ölanlagen: Saudi-Arabien untermauert Vorwürfe gegen Iran
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 18.09.2019):

Zitat: "Zum Beweis legte die saudische Regierung Trümmerteile vom Tatort vor."




WELT Nachrichtensender / TRUMP TOBT: Drohnenattacke legt Ölindustrie in Saudi-Arabien lahm
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.09.2019):

Zitat: "Die Drohnenangriffe auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien haben die Ölproduktion in dem Königreich dramatisch einbrechen lassen und verschärfen die Spannungen am Golf. Die Produktionsmenge sei infolge der «terroristischen Attacken» um 5,7 Millionen Barrel auf etwa die Hälfte des üblichen Volumens pro Tag eingebrochen, berichtete die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA in der Nacht zum Sonntag.

Obwohl sich die Huthi-Rebellen im benachbarten Jemen zu den Angriffen bekannten, machten die USA den Iran dafür verantwortlich. Teheran bestritt jegliche Beteiligung. Der Komplex wird zu den weltweit wichtigsten Ölanlagen gezählt.

UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte die Angriffe. Er rief alle Beteiligten zu «maximaler Zurückhaltung auf», wie sein Sprecher am Sonntagabend in New York mitteilen ließ.

Nach offiziellen Angaben erschütterten am frühen Samstagmorgen mehrere Explosionen Anlagen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco in Churais und Abkaik. Auf Videos in sozialen Netzwerken sind große Feuer über den Komplexen zu sehen. Satellitenbilder von NASA und ESA zeigten im Laufe des Samstags mehrere riesige schwarze Rauchfahnen, die sich bis zu 150 Kilometer weit über Saudi-Arabien erstreckten.

Die Brände seien unter Kontrolle, teilte Saudi-Arabiens Energieminister Prinz Abdulasis bin Salman bin Abdulasis kurz darauf mit. Durch die Angriffe sei die Produktion in Abkaik und Churais aber zeitweise ausgesetzt. Auch die Produktion von Flüssiggas sei betroffen. Der Produktionsausfall könne aber durch Lagerbestände ausgeglichen werden. Saudi-Arabien will einem Pressebericht zufolge einen Teil der verlorenen Produktionskapazität schnell wiedererlangen. «Wir sollten in der Lage sein, 2 Millionen Barrel pro Tag morgen wieder am Netz zu haben», sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person dem «Wall Street Journal» am Sonntag.

Experten sehen in der Drohnenattacke einen Angriff auf das Zentrum der saudischen Ölindustrie. «Selbst wenn die Feuer schnell gelöscht sind und der Schaden in Abkaik nur gering ist, sind die Tore der Hölle ein bisschen weiter geöffnet», schrieb der US-amerikanische Analyst Robert McNally auf Twitter, der früher Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats war. Die in Washington ansässige Energieberatungsfirma «Rapidan Energy» bezeichnete die Raffinerie in Abkaik als die wichtigste Öleinrichtung der Welt.

Nach Angaben von Saudi Aramco ist der Komplex die größte Raffinerie des Landes und die größte Rohölstabilisierungsanlage der Welt. Abkaik spiele eine entscheidende Rolle in der täglichen Produktion des Unternehmens. Von hier werde verarbeitetes Öl weiter an die Ost- und Westküste des Landes sowie nach Bahrain geleitet.

Die Internationale Energieagentur (IEA) in Paris sieht nach den Drohnenangriffen zunächst keine Versorgungsprobleme. Vorerst seien die Märkte gut mit reichlich kommerziellen Beständen versorgt, teilte die IEA mit. «Wir stehen in Kontakt mit den saudischen Behörden sowie mit den wichtigsten Produzenten- und Verbrauchernationen.»

Im Falle von Engpässen seien die USA zur Freigabe von Ölreserven bereit, teilte eine Sprecherin des US-Energieministeriums am Sonntag mit. Die strategischen Ölreserven der USA umfassen nach Ministeriumsangaben 630 Millionen Barrel. Saudi-Arabien produzierte nach Angaben der OPEC im vergangenen Monat rund 9,8 Millionen Barrel Öl pro Tag."




euronews (deutsch) / Angriffe auf Öl-Standorte in Saudi-Arabien: Angst vor Eskalation
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.09.2019):

Zitat: "Nach dem Angriff auf saudische Ölstandorte steigt die Angst vor einem bewaffneten Konflikt.

Unter anderem riefen die Europäische Union, Russland und China zur Besonnenheit auf."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/59019/4375656, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Artikel-Titel: Top News: Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien: Die Huthi-Rebellen aus Jemen erklären sich selbst als Urheber - die USA beschuldigen den Iran!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PressePortal.de) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien: Die Huthi-Rebellen aus Jemen erklären sich selbst als Urheber - die USA beschuldigen den Iran!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden


Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

9. Pogida Demonstration in Potsdam

9. Pogida Demonstration in Potsdam
Live: Demo - \"PoGiDa\" - (03.02.2016)

Live: Demo - \
Schwerin 2015: AFD Demo 21.11.2015 Schwerin Mecklen ...

Schwerin 2015: AFD Demo 21.11.2015 Schwerin Mecklen ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis

Warning: mysql_query() expects parameter 2 to be resource, boolean given in /var/customers/webs/HarHil2/+deutsche-politik-news.de/modules/News/article.php on line 474 Warning: mysql_num_rows() expects parameter 1 to be resource, null given in /var/customers/webs/HarHil2/+deutsche-politik-news.de/modules/News/article.php on line 476
Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Hamburg-Park-Planten-un-Blomen-Wasserlich ...

Deutschland-Hamburg-Planten-un-Blomen-201 ...

Deutschland-Torgau-Ausstellung-Spuren-des ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie

Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Savon du midi Ich habe mir bei der Biocompanie in Dresden Lavendelseife gekauft. Ich war sonst immer ein Verfechter von Duschbad 2in1. Aber da muss irgend etwas drin sein, was den Schutzmantel d ... (dietrich david, 05.9.2012)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 SAS bereitet möglichen Börsengang vor (prmaximus, 29.07.2021)
Heidelberg, 29. Juli 2021 -- SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), trifft Vorbereitungen für einen möglichen Börsengang bis 2024. Das Unternehmen, das nach wie vor von den Gründern Jim Goodnight und John Sall geführt wird, sieht sich hinsichtlich Finanzkraft, Markenwert und Marktposition als sehr gut aufgestellt, um diesen Schritt zu planen.

Im Hinblick auf einen möglichen Börsengang startet SAS jetzt unter anderem mit der A ...

 Ransomware: Die erfolgreichen Gegenmaßnahmen - Webinar für die ACS (SoftScheck, 28.07.2021)
Im Jahr 2020, wurden umgerechnet 350 Millionen Dollar an Lösegeld im Zuge von Ransomware gezahlt, eine 311 % Steigerung im Vergleich zum Jahr 2019. Es wird davon ausgegangen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt. Eine Auswahl von besorgniserregenden Angriffen aus diesem Jahr:

„Ransomware sorgt für Pipeline-Abschaltung in den USA“

„Weltgrößter Fleischkonzern JBS Ziel einer Hackerattacke“

„Erpresser verlangen Lösegeld von Landkreis Anha ...

 HomeProfy - Neue Produktbewertungsseite für Zuhause (schwertschmiedeviktor, 22.07.2021)
Mit Hilfe eines Expertenteams haben wir bei HomeProfy umfangreiche Recherchen und Tests durchgeführt, um die besten Produkte im Bereich Küchengeräte, Badzubehör, Schlafzimmerartikel und mehr zu finden. Unser Blog ist für Menschen, die wissen wollen, wie sie ihr Zuhause besser und komfortabler gestalten und dabei Geld sparen können. Wir tun dies, indem wir qualitativ hochwertige Produkte zu erschwinglichen Preisen vorstellen und Tipps geben, ...

 Anschlag auf Präsident in Mali (fotovymy, 22.07.2021)
Übergangspräsident Assimi Goita wurde mit einem Messer attackiert, blieb aber unverletzt. Der Angriff geschah in der Großen Moschee der Hauptstadt Bamako.

m westafrikanischen Krisenstaat Mali haben zwei mit mindestens einem Messer bewaffnete Männer Interimspräsident Assimi Goita attackiert. Wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete, ereignete sich der Vorfall während des Gebets zum islamischen Opferfest Eid al-Adha in der großen Moschee der malischen Hauptstadt Bama ...

 Eine gute Mischung aus Abenteuer und Fantasy (Kummer, 19.07.2021)
Zac gehört zur untersten Schicht, zu den Ärmsten der Ärmsten. Schon sehr früh muss er erleben, was es heißt, zum Arbeiten und Dienen geboren zu sein.
Eine Nachts wird er von einer unbekannten Stimme mit den Worten ´Zac, du bist eines Besseren bestimmt. Folge deiner Mission! Du wirst gebraucht` geweckt. Hat seine Fantasie ihm nur einen Streich gespielt oder war es eine Botschaft?
Als sein Herr ihn eines Tages wieder schlecht behandelt, läuft er einfach weg und somit beginnt das Aben ...

 USA - Rätsel um die Herkunft des Coroanvirus soll endlich geklärt werden (schwertschmiedeviktor, 08.07.2021)
Editor 丨Alex Meier Twitter

Das Corona-Virus hält die Welt mittlerweile seit über einem Jahr in dauerhafter Alarmbereitschaft. Mit den ersten bekannten Fällen Ende 2019, erreichte die Verbreitung Ausmaße, die zur aktuellen weltweiten Pandemie geführt haben. Weltweit wird der Ursprung im chinesischen Wuhan gesehen. Aber stimmt das überhaupt? Es kann nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass Wuhan auch tat ...

 USA: Rätsel um die Herkunft des Coroanvirus soll endlich geklärt werden (karodi, 05.07.2021)
Das Corona-Virus hält die Welt mittlerweile seit über einem Jahr in dauerhafter Alarmbereitschaft. Mit den ersten bekannten Fällen Ende 2019, erreichte die Verbreitung Ausmaße, die zur aktuellen weltweiten Pandemie geführt haben. Weltweit wird der Ursprung im chinesischen Wuhan gesehen. Aber stimmt das überhaupt? Es kann nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass Wuhan auch tatsächlich den Ursprung markiert, nur weil von dort die ersten Fälle gemeldet wurden.

Besondere Aufme ...

 Mit dem Hund an die See (prmaximus, 30.06.2021)
Sein Haustier allein zu lassen - das fällt wohl vielen schwer. Doch manchmal überwiegt der Wunsch nach Urlaub. Dann muss eine Bekannte oder eine Pension gefunden werden, die sich so lange um das Haustier kümmert. Nicht jedoch für den Urlaub in Usedom. Dort bietet Mathias Hasbargen, Geschäftsführer des Unternehmens Ihr Usedomurlaub, Urlaubern und ihren Vierbeinern spezielle Unterkünfte an. Aber auch Urlauber ohne Haustiere kommen hier voll auf ihre Kosten.

Wer seinen Urlaub mit Vierbeiner ...

 Buch der Wahl aussuchen und versandkostenfrei bestellen (Kummer, 30.06.2021)
Stöbern Sie in Ruhe auf der Seite des Karina-Verlages, suchen sich das Buch Ihrer Wahl aus und bestellen es versandkostenfrei direkt beim Verlag.
https://www.karinaverlag.at/

Buchtipps aus dem Verlag:
Mystica Venezia
Eine verschwundene Braut, ein Sensenmann als Gondoliere, eine blinde Malerin, ein seltsames Zeichen an einer Mauer und ein geheimnisvoller Orden, Guido hat sich seine Hochzeitsreise nach Venedig dann doch etwas anders vorgestellt. Verzweifelt mac ...

 Medical Device Security Testing (IoT) Workshop – MDR and MDCG based (SoftScheck, 29.06.2021)
Medizinische Geräte und Systeme in Praxen, Krankenhäusern und auch in privaten Haushalten werden immer häufiger vernetzt – mit anderen Geräten, mit anderen Abteilungen, mit dem Hersteller zur Wartung, mit anderen (Fach-)Kliniken etc. – und auch an das Internet angeschlossen. Auch die Digitalisierung medizinischer Geräte selbst nimmt zu; wobei die Wertschöpfung im Wesentlichen in der Steuersoftware der Geräte liegt.

In den letzten Jahren ist die Anzahl von Hacking-Angriffen massiv ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:





Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien: Die Huthi-Rebellen aus Jemen erklären sich selbst als Urheber - die USA beschuldigen den Iran!

  Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, null given in /var/customers/webs/HarHil2/+deutsche-politik-news.de/includes/sql_layer.php on line 301 Warning: mysql_query() expects parameter 2 to be resource, boolean given in /var/customers/webs/HarHil2/+deutsche-politik-news.de/modules/News/article.php on line 1227 Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, null given in /var/customers/webs/HarHil2/+deutsche-politik-news.de/includes/sql_layer.php on line 301
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Video Tipp @ Deutsche-Politik-News.de

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik News:
Das Humboldtforum in Berlin hatte Richtfest - ab 2019 sollen hier dauerhaft Ausstellungen über außereuropäische Kulturen gezeigt werden!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2021 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur

Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien: Die Huthi-Rebellen aus Jemen erklären sich selbst als Urheber - die USA beschuldigen den Iran!