News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Die Bewegung der Gelbwesten hat sich im Laufe der Zeit immer mehr radikalisiert:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig!

Veröffentlicht am Montag, dem 18. März 2019 @ 08:31:11 auf Deutsche-Politik-News.de

(1.659 Leser, 1 Kommentar, 5 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 5,00)



Deutsche-Politik-News.de |
Zu randalierenden Gelbwesten in Frankreich:

Stuttgart (ots) - Die Bewegung der Gelbwesten hat sich von Anfang an von der Wut der Bürger genährt.

Es war eine begründete Wut gegen eine Politik der Eliten, die in weiten Teilen die einfachen Menschen schlicht vergessen hatte.

Doch anstatt die berechtigten Anliegen in konstruktives Handeln umzusetzen, hat sich die Bewegung im Laufe der Zeit immer mehr radikalisiert.

Nun haben die "gilets jaunes" in Paris eine sehr hässliche Fratze gezeigt. Es wurde offensichtlich, dass die Bewegung der einfachen Bürger, die zusammen mit der Politik ein besseres und sozialeres Frankreich hätten gestalten können, nicht mehr existiert.

Die "gilets jaunes" wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Frankreich" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Frankreich" gibt es hier.)

(Kleinanzeigen rund um das Thema "Frankreich" sind hier zu finden.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Frankreich" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Frankreich" können hier geschaut werden.)

(Web-Links zum Thema "Frankreich" kann hier gefolgt werden.)

(Eine Schwerpunktseite "Frankreich" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "Frankreich" gibt es hier.)

WELT / SCHWERE AUSSCHREITUNGEN: Wieder brutale Gewalt bei Gelbwesten-Protesten in Pari
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.03.2019):

Zitat: "Bei Demonstrationen der «Gelbwesten» in Frankreich ist die Gewalt wieder aufgeflammt.

Nachdem der Protest in den vergangenen Wochen an Zulauf verloren hatte, kam es am Samstag rund um die Pariser Prachtmeile Champs-Élysées erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen. Ein Wohnhaus ging in Flammen auf, mehrere Menschen wurden bei dem Feuer verletzt. «Die Personen, die diese Tat begangen haben, sind weder Demonstranten noch Randalierer, sie sind Mörder», erklärte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner.

Für die «Gelbwesten»-Bewegung ist es ein entscheidendes Wochenende. Vor einer Woche hatten so wenig «Gelbwesten» wie noch nie seit Beginn der Proteste im November demonstriert. Zahlreiche Führungsfiguren der Gruppe hatten anschließend relativ einhellig dazu aufgerufen, an diesem Samstag in Paris zu demonstrieren und Stärke zu zeigen.

Bis zum Nachmittag protestierten nun dem Innenministerium zufolge 14 500 Menschen landesweit - davon 10 000 in Paris. Damit hat sich die Zahl der «Gelbwesten» in der französischen Hauptstadt im Vergleich zur Vorwoche fast vervierfacht.

Innenminister Castaner verurteilte die erneuten Ausschreitungen. «Es besteht kein Zweifel, dass sie zu Gewalt aufrufen und in Paris Chaos säen», erklärte Castaner. Professionelle Randalierer hätten sich unter die Demonstranten gemischt. Er forderte die Polizei auf, mit Härte auf die Angriffe zu reagieren.

Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie sich rund um den Triumphbogen teils vermummte Demonstranten Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften lieferten. Schaufensterscheiben wurden eingeschlagen, Läden geplündert, Autos angezündet. Nach offiziellen Angaben gab es Dutzende Festnahmen. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo rief zur Ruhe auf und appellierte an die Verantwortung aller.

Der Triumphbogen, den die Polizei gegen die Angreifer absicherte, ist im Rahmen der Demonstrationen auch ein wichtiges Symbol. Bei Ausschreitungen während der «Gelbwesten»-Proteste im vergangenen Dezember wurde das Wahrzeichen der Hauptstadt schwer beschädigt - Randalierer drangen damals in das Nationalsymbol Frankreichs ein.

Die aktuellen Bilder erinnern an den Beginn der Proteste in der französischen Hauptstadt - an den ersten Protestwochenenden hatten sich die Demonstranten vor allem rund um die Champs-Élysées Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.

In der Nähe der Prachtmeile ging am Samstag ein Wohnhaus in Flammen auf. Das Feuer wurde nach Angaben von Innenminister Castaner vorsätzlich gelegt. Es brach in einer Bank im Erdgeschoss aus und breitete sich dann aus, wie der Sender France 3 berichtete. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei dem Brand elf Menschen verletzt. Eine Mutter und ihr Kind befanden sich den Angaben nach im zweiten Stock und waren in Gefahr. Sie wurden von Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht.

Es ist das 18. Wochenende in Folge, an dem die Bewegung gegen die Reformpolitik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron demonstriert. Am Freitag endete der erste Teil von Macrons Bürgerdebatte, die er ins Leben gerufen hatte, um die Krise in den Griff zu kommen.

Am Samstag gab es noch weitere Demonstrationen in Paris - Tausende versammelten sich im Opernviertel zu einem Marsch für das Klima."




faz / „Gelbwesten“-Proteste eskalieren: Plünderungen und Gewalt auf der Champs-Elysées
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.03.2019):

Zitat: "Die Polizei musste Tränengas und Wasserwerfer einsetzen, um die Demonstrationen einzudämmen.

Frankreichs Innenminister Christophe Castaner verurteilte die Gewalt scharf.

© AFP, DPA"




euronews (deutsch) / Macron will deutlich härter gegen „Gelbwesten“ vorgehen
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 17.03.2019):

Zitat: "In Paris haben Helfer damit begonnen, die Schäden nach den bisher heftigsten Gelbwesten-Protesten aufzuräumen.

Mehr als 200 Menschen waren gestern festgenommen worden."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/39937/4220284, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


Zu randalierenden Gelbwesten in Frankreich:

Stuttgart (ots) - Die Bewegung der Gelbwesten hat sich von Anfang an von der Wut der Bürger genährt.

Es war eine begründete Wut gegen eine Politik der Eliten, die in weiten Teilen die einfachen Menschen schlicht vergessen hatte.

Doch anstatt die berechtigten Anliegen in konstruktives Handeln umzusetzen, hat sich die Bewegung im Laufe der Zeit immer mehr radikalisiert.

Nun haben die "gilets jaunes" in Paris eine sehr hässliche Fratze gezeigt. Es wurde offensichtlich, dass die Bewegung der einfachen Bürger, die zusammen mit der Politik ein besseres und sozialeres Frankreich hätten gestalten können, nicht mehr existiert.

Die "gilets jaunes" wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Frankreich" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Frankreich" gibt es hier.)

(Kleinanzeigen rund um das Thema "Frankreich" sind hier zu finden.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Frankreich" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Frankreich" können hier geschaut werden.)

(Web-Links zum Thema "Frankreich" kann hier gefolgt werden.)

(Eine Schwerpunktseite "Frankreich" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "Frankreich" gibt es hier.)

WELT / SCHWERE AUSSCHREITUNGEN: Wieder brutale Gewalt bei Gelbwesten-Protesten in Pari
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.03.2019):

Zitat: "Bei Demonstrationen der «Gelbwesten» in Frankreich ist die Gewalt wieder aufgeflammt.

Nachdem der Protest in den vergangenen Wochen an Zulauf verloren hatte, kam es am Samstag rund um die Pariser Prachtmeile Champs-Élysées erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen. Ein Wohnhaus ging in Flammen auf, mehrere Menschen wurden bei dem Feuer verletzt. «Die Personen, die diese Tat begangen haben, sind weder Demonstranten noch Randalierer, sie sind Mörder», erklärte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner.

Für die «Gelbwesten»-Bewegung ist es ein entscheidendes Wochenende. Vor einer Woche hatten so wenig «Gelbwesten» wie noch nie seit Beginn der Proteste im November demonstriert. Zahlreiche Führungsfiguren der Gruppe hatten anschließend relativ einhellig dazu aufgerufen, an diesem Samstag in Paris zu demonstrieren und Stärke zu zeigen.

Bis zum Nachmittag protestierten nun dem Innenministerium zufolge 14 500 Menschen landesweit - davon 10 000 in Paris. Damit hat sich die Zahl der «Gelbwesten» in der französischen Hauptstadt im Vergleich zur Vorwoche fast vervierfacht.

Innenminister Castaner verurteilte die erneuten Ausschreitungen. «Es besteht kein Zweifel, dass sie zu Gewalt aufrufen und in Paris Chaos säen», erklärte Castaner. Professionelle Randalierer hätten sich unter die Demonstranten gemischt. Er forderte die Polizei auf, mit Härte auf die Angriffe zu reagieren.

Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie sich rund um den Triumphbogen teils vermummte Demonstranten Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften lieferten. Schaufensterscheiben wurden eingeschlagen, Läden geplündert, Autos angezündet. Nach offiziellen Angaben gab es Dutzende Festnahmen. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo rief zur Ruhe auf und appellierte an die Verantwortung aller.

Der Triumphbogen, den die Polizei gegen die Angreifer absicherte, ist im Rahmen der Demonstrationen auch ein wichtiges Symbol. Bei Ausschreitungen während der «Gelbwesten»-Proteste im vergangenen Dezember wurde das Wahrzeichen der Hauptstadt schwer beschädigt - Randalierer drangen damals in das Nationalsymbol Frankreichs ein.

Die aktuellen Bilder erinnern an den Beginn der Proteste in der französischen Hauptstadt - an den ersten Protestwochenenden hatten sich die Demonstranten vor allem rund um die Champs-Élysées Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.

In der Nähe der Prachtmeile ging am Samstag ein Wohnhaus in Flammen auf. Das Feuer wurde nach Angaben von Innenminister Castaner vorsätzlich gelegt. Es brach in einer Bank im Erdgeschoss aus und breitete sich dann aus, wie der Sender France 3 berichtete. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei dem Brand elf Menschen verletzt. Eine Mutter und ihr Kind befanden sich den Angaben nach im zweiten Stock und waren in Gefahr. Sie wurden von Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht.

Es ist das 18. Wochenende in Folge, an dem die Bewegung gegen die Reformpolitik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron demonstriert. Am Freitag endete der erste Teil von Macrons Bürgerdebatte, die er ins Leben gerufen hatte, um die Krise in den Griff zu kommen.

Am Samstag gab es noch weitere Demonstrationen in Paris - Tausende versammelten sich im Opernviertel zu einem Marsch für das Klima."




faz / „Gelbwesten“-Proteste eskalieren: Plünderungen und Gewalt auf der Champs-Elysées
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 16.03.2019):

Zitat: "Die Polizei musste Tränengas und Wasserwerfer einsetzen, um die Demonstrationen einzudämmen.

Frankreichs Innenminister Christophe Castaner verurteilte die Gewalt scharf.

© AFP, DPA"




euronews (deutsch) / Macron will deutlich härter gegen „Gelbwesten“ vorgehen
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 17.03.2019):

Zitat: "In Paris haben Helfer damit begonnen, die Schäden nach den bisher heftigsten Gelbwesten-Protesten aufzuräumen.

Mehr als 200 Menschen waren gestern festgenommen worden."




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/39937/4220284, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Artikel-Titel: Top News: Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PressePortal.de) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig!" | Anmelden oder Einloggen | 1 Kommentar | Diskussion durchsuchen
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden

Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig! (Punkte: 1)
Von Aaron1 am Samstag, dem 23. März 2019 @ 16:13:30
(Userinfo | Persönliche Mitteilung an den Kommentator schicken)


Chef vom Dienst Joachim Volk, wie kann so jemand Chef vom Dienst werden?
Alles aber auch alles was er hier abgelassen hat zeichnet die üblichen Huren der Medienbranche in diesem Land aus.
Jeder, der sich mal mit Gründung und Entwicklung von Organisationen beschäftigt hat weiß wie so etwas abläuft.
Beispiel jüngere deutsche Geschichte die AfD.
Als Prof. Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel die AfD gründeten hatten sie etwas völlig anderes im Sinn als das was heute die AfD darstellt.
Es gibt eine Gründungsphase, eine Findungsphase und dann kommt der Punkt wo die, die eigentlich die Idee für etwas Neues und Anderes ausgebootet und abserviert werden.
Der andere Punkt ist, dass Klassenkampf in Frankreich schon immer anders war als in Deutschland.
In Frankreich herrschte in Sachen Klassenkampf schon immer ein härterer Ton.
Und der deutsche Michel?
Stalin sagte einmal, in Deutschland wird es keine Revolution geben, dazu müssten sie auf den Rasen treten!



Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Italien: Gegen die italienische Regierung - die „Aq ...

Italien: Gegen die italienische Regierung - die „Aq ...
Nicaragua: Kundgebungen für und gegen Präsident Ort ...

Nicaragua: Kundgebungen für und gegen Präsident Ort ...
Venezuela: Präsident Maduro entgeht nur knapp einem ...

Venezuela: Präsident Maduro entgeht nur knapp einem ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Afrikanischer Messerfisch - Aquarium Berlin - Dezembe ...

Ratzeburg (Schleswig-Holstein) Teil 1 - 15.10.2017

Tower Bridge London - 27.07.2018 Teil 3


Alle DPN-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Rosarium-Sangerhausen-2012-12 ...

Berliner-Gaerten-der-Welt-Marzahn-2017-16 ...

Deutschland-Wiesbaden-in-Hessen-2016-1605 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie

Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Capri Sun von Capri Sonne Die Enkel sind da und da brauchts Capri-Sonne. Und wie ich so schaue heißt die jetzt Capri-Sun. Und der Beutel ist nicht mehr so schön Italienblau sondern hat jetzt ein ... (Ursula Köhler, 17.4.2019)

 Hydra Energy von L\'OREAL men expert Und dann kommt irgendwann der Tag wo man mit Niveacreme nicht mehr viel erreicht. Und als sie dann mal zu mir sagte, du siehst früh immer aus wie frisch verprügelt dachte ich mir, j ... (Ottmar Schranz, 22.10.2016)

 Apfeldirektsaft von Wiesgart Die Hitze ist unerträgich, was trinkt man? Wasser, ob Natur, Medium oder mit Kohlensäure, die richte Wohlfühlerfrischung bleibt aus. Und isotonische Getränke? Im Fachgeschäft unsi ... (Peter Brückner, 24.7.2016)

 Holsten Pilsener in der Dose Da gibt es bei Feinkostalbrecht die sogenannte Wochenendparade und diese Woche gab es Holstener Pilsener im Sixpack. Lange nicht in Hamburg gewesen und lange nicht getrunken. Negat ... (Orlik Simmel, 28.1.2017)

 Tyskie Grand Prix Tyskie Grand Prix ist ein polnisches Bier, und wie ich gehört habe, dass beliebteste und am meisten verkaufte Bier in Polen. Dann wollen wir mal. Es ist sehr hell und hat ein nette ... (dietrich david, 03.9.2013)

 STRAND-RÄUBER KIRSCH-BIER-MIX Von Störtebecker, 2,0 %, fruchtig - frisch- lecker ! (Harald, 04.9.2010)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Jahreshauptversammlung Feuerwehr Hamminkeln (BYC-News, 29.01.2023)
Die Freiwillige Feuerwehr Hamminkeln kam zur jährlichen Hauptversammlung in der Bürgerhalle in Wertherbruch zusammen.

Der Einladung zur Jahreshauptversammlung folgten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hamminkeln mit ihren Partnern und Partnerinnen. Auch Bürgermeister Bernd Romanski, Erster Beigeordneter Robert Graaf, Ordnungsamtsleiter Ortwin Nißing, Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehr ...

 Reiseerlebnisse in Brasilien - Von Petrópolis bis Japaratinga (BYC-News, 26.01.2023)
Für alle, die sich zum diesjährigen Valentinstag noch keine Gedanken gemacht haben, gibt es gute Neuigkeiten: In Brasilien wird der Valentinstag erst am 12. Juni gefeiert. Es bleibt also genügend Zeit zur Vorbereitung, und um aus den folgenden Reisetipps das passende romantische Getaway zu wählen:

Eisbar, Schokolade & Naturhighlights in Gramado und Canela


Canela zählt zu den romantischs ...

 Freizeitipp: Erlebnisreich und steigungsarm – Der Fünf-Flüsse-Radweg (BYC-News, 24.01.2023)
Ursprüngliche Landschaften mit Naturdenkmälern, Burgen, Klöstern und geschichtsträchtigen Städten sowie der stetig dahinfließende Wasserstrom sind willkommene Begleiter von Radurlaubern. Laut Radreise-Analyse 2022 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) liegen die zehn meist befahrenen Radrouten in Deutschland an Flüssen. Anders als die meisten dieser Strecken, d ...

 Heiraten am Lago Maggiore (Maggioni, 19.01.2023)
Die majestätische Alpenkette, die malerische Borromäische Bucht mit ihren bilderbuchschönen Inselchen, Gärten und Parks voller Blütenpracht und Hotelterrassen in Uferlage – der Lago Maggiore bietet die Traumkulissen, die sich viele Paare für das große Fest der Liebe wünschen.

Die spektakulärste Hochzeit, die im bisherigen 21. Jahrhundert am Lago Maggiore gefeiert wurde, fand im August 2015 statt. Beatrice Borromeo, Tochter eines Grafen und Mitglied der berühmten italienischen Adel ...

 Arbeitsbedingungen als Promoter an der Playa de Palma (jacksmiths, 18.01.2023)
Wer auf Mallorca als Promoter arbeitet, hat die Aufgabe, vor Ort die Tickets für Veranstaltungen zu verkaufen und Touristen zu motivieren, zu dem Event zu kommen. Wenn ihr kommunikativ seid und auch sonst leicht mit Leuten ins Gespräch kommt, ist das nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sicher eine reale Sache. Wenn ihr eher ein wenig zurückhaltend seid, solltet ihr euch eher nicht als Promoter auf Mallorca bewerben:

Euer Gehalt be ...

 Fahrplansoftware PTraffic jetzt noch zum alten Preis erhältlich! (sybrands, 13.01.2023)
PTraffic ist Programm für die Erstellung und Verwaltung kompletter Bahn- und Busnetze.

Der Preis der Fahrplansoftware PTraffic konnte über viele Jahre stabil gehalten werden. Die Standardversion ist seit Erscheinen im Jahre 2011 für 29 Euro, die Pro-Version seit 2012 für 99 Euro und die ProPlus-Version seit 2017 für 149 Euro erhältlich. Gleichzeitig wurde der Funktionsumfang der PTraffic-Versionen ständig erweitert.

Gründe für die Preiserhöhung ist die hohe Inf ...

 Vor- und Nachteile flüssiger Diazepam-Lösungen (corafranke, 09.01.2023)
Flüssige Diazepam-Lösungen sind eine seit den 1970er-Jahren verfügbare Verabreichungsform des Arzneimittels Diazepam. Im Gegensatz zu den traditionellen Tabletten wird der Wirkstoff über einen Tropfer verabreicht. Diese Form des Medikaments hat mehrere Vorteile gegenüber den herkömmlichen Tabletten, wie zum Beispiel eine höhere Dosierungsgenauigkeit, eine bessere Bioverfügbarkeit und einen schnelleren Wirkungseintritt.

Diazepam-Lösungen: gut dosierbar


Einer der Hau ...

 Silvano Giganti wird neuer Schlagerstern (Silvano88, 07.01.2023)
Silvano Giganti

Ein Künstler durch und durch!

Er glaubt an die Texte und möchte, dass auch die Hörer mitgerissen werden
Silvano wurde in Baden-Baden geboren, er kommt aus einer Familie mit Artisten, Musikern und Künstlern. So kam er bereits früh mit Musik, Kunst und Tanz in Kontakt.



Silvano hat eine besondere Beziehung zu Musik: Für ihn ist sie mehr als nur Unterhaltung - sie ist Lebensmittelpunkt und Inspiration zugleic ...

 So ist das Leben als Promoter in der Partymeile El Arenal (webrocket, 04.01.2023)
Ich geb dir ein Getränk gratis. ``Dann hast du auch mehr Geld zum Shoppen", ruft ein Promoter zwei jungen Mädchen hinterher. Sie lachen und gehen weiter. Party Promoter, oder auf Spanisch "Tiqueteros". Stehen jeden Abend in den Einkaufspassagen und an der Promenade und versuchen, Passanten in die Bar zu locken oder ihnen ein Ticket für ein Event zu verkaufen.

Hunderte von deutschen Studenten und Abiturienten kommen jährlich nach Mallorca, um als Promoter zu arbeiten. Viele der jun ...

 Max Bryan und Friends - Gemeinsam für die Obdachlosen (HamburgerObdachlose, 31.12.2022)
Letzten Sonntag wurden am Hamburger Hauptbahnhof fast 200 Präsente an Obdachlose und Bedürftige verteilt. Der Ansturm war riesig! Mit dabei u.a. Yasmina Filali mit Freundin Christine Veit und Franziska Ebertowski, die extra und bis aus Kroatien angereist war, um bei der Verteilung am 25.12. mit dabei sein zu können. Größere Spenden kamen unter anderem von Rewe Stanislawski in Winterhude (via Yasmina), dem Hamburger Weihnachtsmarkt (via Lara) und Hamburg Wasser (via Kristina). Eine Arztpraxis spe ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:



Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 5


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutsche-Politik-News.de Spende

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! VideoTip Deutsche-Politik-News.de
Sigur Rós - Hamburg Teil 1 (Beginn) - 12.10.2017

Sigur Rós - Hamburg Teil 1 (Beginn) - 12.10.2017

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
Geschenk-Rätsel und Geschenk-Sudoku

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik News:
Frankreich: Präsident Emmanuel Macron muss versöhnen - die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt macht mit Bildern brennender Barrikaden und marodierender Horden Schlagzeilen!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung







Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2022 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur - Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies!

Randalierende Gelbwesten in Frankreich: Die »jaunes« wurden gekapert von Randalierern, die nun den Ton angeben - und für die sind allein Polizei und Justiz zuständig!