News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Schon große Unruhe unter russischen Oligarchen, Hoffen, dass das Umfeld Putins ihm den Stecker zieht:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!!

Veröffentlicht am Samstag, dem 05. März 2022 @ 14:50:46 auf Deutsche-Politik-News.de

(411 Leser, 0 Kommentare, 0 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 0,00)


Deutsche-Politik-News.de |
Die Ereignisse überschlagen sich.

Der Überfall Russlands auf das Nachbarland Ukraine hält die Welt seit einer Woche in Atem. Er hat im Westen zu lange nicht mehr gekannter Geschlossenheit geführt und die Außen- sowie Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland grundlegend verändert.

Im Gespräch mit unserer Zeitung zeigt sich der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Jürgen Hardt, davon überzeugt, dass Wladimir Putin mit dem Einmarsch in die Ukraine das Ende seiner Herrschaft selbst eingeläutet hat. Am schlechten Zustand der deutschen Bundeswehr gibt er der SPD und deren Fraktionschef Rolf Mützenich die alleinige Schuld.

Herr Hardt, die Lage in der Ukraine eskaliert. US-Präsident Joe Biden nennt Wladimir Putin einen russischen Diktator. Sehen Sie die Gefahr eines Flächenbrandes in Europä

Jürgen Hardt: Die Gefahr sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Ich habe allerdings die größte Befürchtung, dass die Krise noch nicht auf ihrem Höhepunkt angelangt sind. Man könnte mit einer gewissen Genugtuung sagen, dass die russischen Streitkräfte nicht so stark sind, wie Putin geglaubt hat. Aber das könnte ihn auch in eine Situation bringen, dass er versucht, beim Einsatz der Waffen zu eskalieren.

Er hat ja bereits mit dem Einsatz von Abschreckungs-, vermutlich also Atomwaffen gedroht.

Hardt: Anders als in Zeiten des Kalten Krieges, in dem der Einsatz von Atomwaffen nur infrage kam, wenn man auf seinem Territorium bedroht wird, bin ich bei Putin nicht sicher, ob er die atomare Waffe als Erpressung einsetzt, wenn er konventionell die Kapitulation der Ukraine nicht erreicht. Das hieße nicht unbedingt, dass die Atomwaffe zum Einsatz käme. Ich fürchte aber, dass wir nicht ausschließen können, dass Putin dieses Erpressungspotenzial nutzt, das bisher kein Herrscher genutzt hat.

Alles deutet darauf hin, dass Russland die Ukraine auch dann nicht beherrschen kann, wenn es Kiew einnimmt. Das wird ein Unruheherd in seinem Russland sein. Versteht Putin das nicht?

Hardt: Man kann überhaupt nicht erkennen, dass dieser Überfall auf die Ukraine irgendeinen Nutzen für Russland hat. Russland erleidet einen extremen wirtschaftlichen Schaden. Er überdehnt seine Streitkräfte. Das sehen wir daran, welche enormen Schwierigkeiten die russischen Streitkräfte haben, ein Land wie die Ukraine mit einer deutlich kleineren Armee einzunehmen. Das haben wir vor wenigen Wochen noch nicht so gesehen. Der Mythos russische Armee verschwindet auf den Straßen Kiews. Die komplette Einnahme der Ukraine habe ich aber auch so für unwahrscheinlich gehalten.

Was wäre aus Ihrer Sicht das Ergebnis der Besetzung?

Hardt: Ein lang anhaltender Guerillakrieg, an dessen Ende Putin die Fahne einrollen müsste. Wenn er es dann nicht selbst macht, dann tut ein anderer das für ihn. Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft. Aber derzeit ist es leider noch so, dass im Kreml in einer Scheinwelt gelebt wird.

Nun spricht die westliche Welt mit einer Stimme und isoliert Russland in jedweder Form. Aber das ist auch ein Ritt auf der Rasierklinge, weil Putin immer unberechenbarer werden kann. Wie bedrohlich ist das für den Westen?

Hardt: Die Nato ist entschlossen, jeden Zentimeter Nato-Territorium militärisch zu verteidigen. Ich glaube, dass wir nach den Erfahrungen der letzten Tage nicht die Sorge haben müssen, dass diese Notwendigkeit eintritt. Gleichzeitig müssen wir aber nachrüsten auf ein den Herausforderungen angemessenes Niveau und so dafür sorgen, dass das auch für alle Zeiten ausgeschlossen ist.

Aber die Frage ist, was macht der Westen, wenn Putin seine Atomwaffendrohung wahr macht?

Hardt: Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch. Das würde bei uns die Frage nach neuen Abwehrsystemen aufwerfen. Das wäre aber eine mittel- und langfristige Perspektive. Ich glaube, dass der US-amerikanische Präsident da schon eine Antwort hätte. Die Frage ist, wo solche Waffen noch stehen. Wir gehen davon aus, dass sie in Kaliningrad sind, es könnte aber auch sein, dass welche in Syrien stehen, an der östlichen Mittelmeerküste. Dann wäre die Frage, wie die USA mit einer möglichen Bedrohung Südeuropas umgehen.

Es bleibt aber dabei, dass die Nato nicht militärisch in den Ukraine-Konflikt eingreifen wird. Deshalb ist das Sanktionsregime die richtige Antwort. Wir stellen schon große Unruhen unter den russischen Oligarchen fest. Es ist die Hoffnung, dass das Umfeld Putins ihm den Stecker zieht.

Gibt es noch irgendeine diplomatische Volte, mit der Putin noch gesichtswahrend aus der Sache herauskommt?

Hardt: Ich fürchte, solange Putin glaubt, den Krieg gewinnen zu können, gibt es diesen Weg nicht.

Die große Unbekannte in diesem Konflikt ist China. Welche Rolle spielt China aus Ihrer Sicht?

Hardt: Auch hier hat Putin sich offenbar verrechnet. Im UN-Sicherheitsrat hat China sich zuletzt nicht mehr an die Seite Russlands gestellt, sondern sich enthalten. China ist auch wegen seiner Interessen in Taiwan eher auf der Seite der UN-Charta. Wenn China den Grundsatz territorialer Integrität negiert, könnte sich Taiwan auch von China abspalten. Deshalb hat der Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Mittwoch seine Besorgnis über den Konflikt in der Ukraine ausgedrückt.

Putin hat offenbar den Zusammenhalt des Westens unterschätzt und vielleicht auch den Wechsel in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik. Die Ampel macht nun, was im Kern Politik der Unionsparteien ist.

Hardt: Ich habe vor vier Jahren an den Koalitionsverhandlungen teilgenommen, in denen wir versucht haben, das Zwei-Prozent-Ziel von Verteidigungsausgaben gemessen am Brutto-Inlandsprodukt durchzusetzen. Das ist an der SPD gescheitert. Wir haben immerhin 1,5 Prozent erreicht. Das war ein Fortschritt, aber weit entfernt von den zwei Prozent.

Aber jetzt haben wir die zwei Prozent.

Hardt: Während der Regierungserklärung des Bundeskanzlers am Sonntag habe ich in die Augen von SPD- und Grünen-Abgeordneten geschaut und den sicheren Eindruck gewonnen, dass die vom Vorhaben des Bundeskanzlers nicht wussten. Vermutlich hat Scholz die SPD-Fraktion im Unklaren gelassen. Er hat damit Fakten geschaffen. Ich finde es richtig, wir werden ihn als CDU und CSU unterstützen.

Brauchen wir die Rückkehr zur Wehrpflicht?

Hardt: Ich glaube, die Wehrpflicht früherer Zeiten ist kein geeignetes Instrument. Wir haben die Wehrpflicht damals ausgesetzt, unter dem Beifall der Militärführung. Die hat damals gesagt, es bindet 10 000 Unteroffiziere und Offiziere, die das Rückgrat der Bundeswehr darstellen und sich aber nicht auf Einsätze vorbereiten, sondern mit der Ausbildung von Wehrpflichtigen beschäftigt sind, die wir in einem harten Kampf gar nicht einsetzen können.

Und stattdessen?

Hardt: Ich glaube, dass wir uns durch kurzzeitdienende Zeitsoldaten einen Stamm an qualifizierten Soldatinnen und Soldaten heranbilden könnten, der dann auch im Zivilleben durch regelmäßige Reserveübungen einen wichtigen Beitrag leistet. Das sollten wir wiederbeleben. Ich kann mir auch Teilzeitsoldaten vorstellen, die im Laufe ihres Berufslebens zu Übungen eingeladen und dafür auch bezahlt und vom Arbeitgeber freigestellt werden. Für den klassischen Wehrpflichtigen haben wir in der Bundeswehr keinen Platz.

Was bewirkt es eigentlich in der CDU/CSU, dass Wladimir Putin im Grunde auch der ehemaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel eine schallende Ohrfeige für deren Versuch verpasst, Russland durch Handel zum Wandel zu bewegen? Was bedeutet es für die Union, dass Deutschland die Bundeswehr unter unionsgeführten Regierungen kaputtgespart hat? Die CDU hat sich im Grunde eines Markenkerns beraubt.

Hardt: Wir haben in den acht Jahren großer Koalition einen hohen Preis bezahlt. Wir hatten einen starken Flügel in der SPD-Fraktion, der, angeführt von Rolf Mützenich, gegen jede Form der Erhöhung von Verteidigungsausgaben war. Deshalb konnten wichtige Zukunftsprojekte, wie die Beschaffung von bewaffneten Drohnen oder die Entwicklung eines neuen Kampfpanzers mit Frankreich nicht angeschoben werden. Auch die Entscheidung für Nachfolge des Tornados konnte nicht gefällt werden.

CDU und CSU waren die einzigen Parteien, die das Zwei-Prozent-Ziel explizit im Wahlprogramm hatten und die immer konsequent für die europäische und solidarische Dimension der Rüstung eingetreten sind.

Umso erstaunlicher ist nun die Wandlung von SPD und auch der Grünen.

Hardt: Ich möchte davor warnen, dass durch die Rede von Olaf Scholz nun alles schon gemacht wäre, was da angekündigt worden ist. Am Sonntag war innerhalb der Regierungskoalition festzustellen, dass nur die FDP zu diesem Ziel gestanden hat. Bei SPD und Grünen haben nicht alle Abgeordneten geklatscht, einzelne Grüne waren sichtlich erschüttert bei dieser Ankündigung, da sind auch Tränen geflossen.

Also wird Scholz das nicht alles umsetzen können?

Hardt: Olaf Scholz ist an einem schwierigen Punkt. Aber dadurch, dass er jetzt diese Überrumpelungstaktik gegenüber der eigenen Truppe angewendet hat, gibt es jetzt auch eine Aussicht, dass er seine Pläne durchbekommt. Ich bin nicht ohne Hoffnung, dass alles so umgesetzt wird, wie der Kanzler es gesagt hat. Es ist eine zentrale Frage für Deutschland, ob wir jetzt die Kraft aufbringen, das auch zu tun, inklusive der damit verbundenen Mehrbelastungen. Als CDU/CSU werden wir unseren Teil dazu beitragen und uns nicht vor Verantwortung verstecken.

Pressekontakt:

Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2370
redaktion.nachrichten@wz.de
www.wz.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Veröffentlicht auf / über http://www.deutsche-politik-news.de (Autor/Urheberschaft siehe obigen Artikel.)

Homepage-Tipps: News, Infos & Tipps zu Russland


Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt dieser News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Artikel-Titel: Top News: Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (Deutsche-Politik-News) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden


Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Libyen: Tote bei Untergang von Flüchtlingsboot, 25 ...

Libyen: Tote bei Untergang von Flüchtlingsboot, 25  ...
Pressekonferenz der SPD zur Nachfolge von Andrea Na ...

Pressekonferenz der SPD zur Nachfolge von Andrea Na ...
Statements und Interviews zum Rücktritt von Andrea ...

Statements und Interviews zum Rücktritt von Andrea  ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Digital-Science-Match-Berlin-151007-DSC_0 ...

Deutschland-Unter-den-Linden-Berlin-2013- ...

Deutschland-Wiesbaden-in-Hessen-Neroberg2 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie


Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Rotwein Femar Roma Rosso DOC Der Femar Roma Rosso DOC (0,75L) von Femar Vini Sr, IT-Monte Porzio Catone, Roma, ist einer der besten Rotweine, den man zu seinem Preis bekommt - kaum zu toppen! (Weitere Testberichte zu Le ... (Peter, 07.4.2024)

 REEVA Instant-Nudelgericht RIND GESCHMACK Reeva Instant Nudeln mit BBQ-Rindfleischgeschmack (60g): In nur 5 Minuten fertig – mit 300 ml heißem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und umrühren. Solide kleine Mahlzeit ... (xyz_101, 04.4.2024)

 Saperavi 2018 - Rotwein aus Russland Saperavi ist eine dunkle Rebsorte aus dem Alasani-Tal in der Region Kachetien in Ost-Georgien. Der russische Saperavi 2018 kommt aus Sennoy im Temryuksky District desKrasnodar Kra ... (HildeBL2022, 20.2.2023)

 Japanische Nudelsuppe Ramen von OYAKATA (Sojasoße) Hier in der Variante mit dem Geschmack von Sojasoße und einer Gemüsemischung aus Schnittlauch, Mais, Karotten und Lauch. Mir hat sie nicht zugesagt - ich fand sie geschmacksarm. ( ... (KlausFPM, 20.2.2023)

 Wesenitz-Bitter - schmackhafter sächsischer Magenbitter Der Sächsischer Magenbitter Wesenitz-Bitter (33%) ist mild und schmackhaft. Der Wesenitz-Bitter wird seit 1906 nach einem überlieferten Rezept in Dürrröhrsdorf hergestellt.

 Maggi - Magic Asia - Noodle Cup Chikcen Taste with Black Pepper & Chili Maggi - Magic Asia - Noodle Cup Chikcen Taste with Black Pepper & Chili ist ein einfach und schnell zubereiteter Nudel-Snack. Wenn es mal schnell gehen soll, durchaus schmackhaft ... (Harald, 16.3.2022)

 Badesalz AntiStress 1300g - Meersalz mit 100% natürlichem ätherischem Rosmarin- & Wacholderöl Das Meersalz verbessert die Hautbeschaffenheit und hat auf den Körper eine positive Wirkung, es versorgt ihn mit notwendigen Makro-und Mikroelementen. Das Badesalz ist reich ... (Bernd-Berlin-13189, 05.5.2021)

 Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland (Metro) Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland von der Metro 4 Stück á 175 g Stücke, ohne Fettdeckel, ohne Knochen, aeinzeln vak.-verpackt ca. 700 g Qualität und Geschmac ... (Petra-38-Berlin, 05.5.2021)

 Cerveza Palax – einfach ein gutes Bier Ein Vorteil der Globalisierung ist, du kannst dir Essen und Trinken aus aller Welt zu dir nach Hause kommen lassen. Du warst bei deinem letzten Spanienurlaub von eine bestim ... (Udo van der Ahe, 03.5.2021)

 Greywacke Sauvignon Blanc Marlborough NZL trocken 0,75l Ein trockener Weißwein mit kräftiger gelber Farbe aus Neuseeland, würziger Geschmack mit Fruchtaromen. Er passt sehr gut zu Gerichten mit Meeresfrüchten und zu asiatischen G ... (Heinz-integerBLN, 02.5.2021)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Jürgen Hardt, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, widerspricht seinem Parteichef Merz: »Kriegseintritt der Nato würde Putin bestätigen«! (Deutsche-Politik-News, 09.03.2022)
Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag tritt Überlegungen seines Parteichefs zum Ukraine-Krieg entgegen.

"Ein Eintritt der Nato in den Krieg Russlands gegen die Ukraine würde Putins Legende von der angeblichen Feindschaft der Nato gegenüber Russland nur bestätigen und ihm in die Hände spielen", sagte Jürgen Hardt dem Tagesspiegel.

Der Nato-Rat habe am Freitag "noch einmal unmissverständlich klargestellt, dass die Nato das Territorium der Mitgli ...

 Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!! (Deutsche-Politik-News, 05.03.2022)
Die Ereignisse überschlagen sich.

Der Überfall Russlands auf das Nachbarland Ukraine hält die Welt seit einer Woche in Atem. Er hat im Westen zu lange nicht mehr gekannter Geschlossenheit geführt und die Außen- sowie Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland grundlegend verändert.

Im Gespräch mit unserer Zeitung zeigt sich der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Jürgen Hardt, davon überzeugt, dass Wladimir Putin mit dem Einmarsch in d ...

 Jürgen Pfitzner ist CEO von Netmore Deutschland (prmaximus, 19.08.2020)
München, 19.08.2020 ---- Jürgen Pfitzner ist CEO der kürzlich gegründeten Netmore Deutschland GmbH, einer Tochtergesellschaft der Netmore Group AG. In dieser Funktion leitet er die Geschäfte des IoT-Netzwerkbetreibers und Experten für private 5G-Netze in Deutschland. Pfitzner ist eine renommierte Branchengröße mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Netzwerk, Kommunikation und Infrastruktur und hatte bereits zahlreiche Führungspositionen inne, unter anderem bei Televersa, NETnet und Rapid Li ...

 Jüngste Vertiv-Umfrage zeigt: Netzbetreiber spielen eine Schlüsselrolle bei der Schaffung neuer Umsatzmöglichkeiten durch Edge Computing (PR-Gateway, 04.06.2020)
München, 4. Juni 2020 - Vertiv (NYSE: VRT), globaler Anbieter kritischer digitaler Infrastruktur und Kontinuitätslösungen, stellt die Ergebnisse seiner neuesten Studie vor, die gemeinsam mit dem Technologieanalystenhaus Omdia erstellt wurde. Die Studie beleuchtet die Auswirkungen der Umstellung auf Edge Computing auf Telekommunikationsanbieter sowie die besten Taktiken und Strategien, u ...

 Homeschooling: Interlutions und Jürgen Möller helfen Kindern beim Lernen (PR-Gateway, 19.03.2020)
Digitale Plattform unterstützt Kinder und Eltern, die Krisenzeit konstruktiv zu nutzen

Köln/Berlin/Hamburg, 19.03.2020 - Freude am Lernen: Vor dem Hintergrund geschlossener Schulen stehen Eltern aktuell vor der Herausforderung, den Unterricht ihrer Kinder zu Hause zu gestalten. Wer hierfür Unterstützung braucht, ist bei www.juergenmoeller.com an der richtigen Adresse. Mit einem neuartigen Lern-Trainingskonzept hilft die digitale Pl ...

 Channel Manager Jürgen Kerstan verstärkt Checkmarx DACH (PR-Gateway, 06.11.2019)
Erfahrener Channel- und Security-Experte übernimmt beim führenden Software-Security-Spezialisten den Ausbau des Channel-Geschäfts im deutschsprachigen Raum

München, 06. November 2019 - Checkmarx, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Software-Security für DevOps, verstärkt sein Team im deutschsprachigen Raum: Mit Jürgen Kerstan stößt ein langjährig erfahrener Channel- und Security-Experte zum Team und zeichnet ab sofort als ...

 Kfz-Sachverständigenbüro von Heinz-Jürgen Petrikowski (PR-Gateway, 19.08.2019)
Das Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski erstellt Gutachten für den Kfz-Bereich

Herr Heinz-Jürgen Petrikowski ist sowohl Betriebswirt des Handwerks und Kfz-Meister, als auch von der IHK mittlerer Niederrhein öffentlich bestellter und vereidigter Kfz-Sachverständiger. Herr Petrikowski betreibt sein eigenes Kfz-Sachverständigenbüro in Mönchengladbach.

Der Sachverständige erstellt für seine Kunden unterschiedlichste Gutachten im ...

 Uwe Jürgens ist neuer Vice President Sales und Mitglied des europäischen Management-Teams bei Syntax (prmaximus, 05.08.2019)
Weinheim, 5. August 2019 ---- Uwe Jürgens ist seit 1. August 2019 neuer Vice President Sales und Mitglied des europäischen Management-Teams beim IT-Dienstleister Syntax. Der 57-jährige Diplom-Kaufmann kommt vom Analytics-Softwarehersteller SAS, wo er seit knapp 19 Jahren verschiedene Führungspositionen im Sales innehatte - zuletzt als Enterprise Sales Director und Mitglied des Management Boards für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vor seiner Zeit bei SAS arbeitete Jürgens zehn Jahre im M ...

 Jürgen Aha entwickelt Architektur-Konzept (PR-Gateway, 29.07.2019)
Prinz Charles unterstützt Projekt

Als Konsequenz aus dem drohenden BREXIT, aber auch mit Blick auf die Entstehungsgeschichte der von Karl-Friedrich Schinkel 1836 erschaffenen Berliner Bauakademie, fordert der Designer und Stadtmarketingexperte Jürgen Aha, in die wiederzuerrichtenede Bauakademie die erste britisch-deutsch Hochschule für Architektur zu errichten. Es wäre die erste ihrer Art.

Unterstützt wird sein Vorhaben von zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Kultur, Politik ...

 Nachfahren geflohener Juden fordern die deutsche Staatsbürgerschaft: Trotz Grundgesetz-Vorgaben bleiben über 100 Briten als Kinder und Enkelkinder geflohener jüdischer Mütter bisher ausgeschlosse (PressePortal.de, 16.07.2019)
Zur deutschen Staatsbürgerschaft von Kindern und Enkelkindern geflohener jüdischer Mütter:

Berlin (ots) - Trotz entsprechender Vorgaben des Grundgesetzes bekommen viele Nachfahren geflohener deutscher Juden keine deutsche Staatsbürgerschaft.

"Einige kämpfen schon seit 20, 30 Jahren um den deutschen Pass", sagte Nick Courtman, der Sprecher der nach dem Artikel im Grundgesetz benannten Gruppe "116" dem "Tagesspiegel" (...).

Er vertritt die Interessen v ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:



Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutsche-Politik-News.de Spende

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! 

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
Geschenk-Rätsel und Geschenk-Sudoku

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik News:
Frankreich: Präsident Emmanuel Macron muss versöhnen - die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt macht mit Bildern brennender Barrikaden und marodierender Horden Schlagzeilen!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung







Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2024 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur - Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies!

Jürgen Hardt: »Der Überfall auf die Ukraine ist der Anfang vom Ende von Putins Herrschaft« / »Ein Atombombenangriff auf die Ukraine wäre ein absoluter Tabubruch«!!