News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

 Deutsche-Politik-News.de ! Weitere News: Fake News über Ökostrom

Veröffentlicht am Montag, dem 21. Januar 2019 @ 21:18:24 auf Deutsche-Politik-News.de

(450 Leser, 0 Kommentare, 0 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 0,00)



Um die Energiewende durchzusetzen, ist Desinformation offenbar ein probates Mittel. Ökostrom wird als Retter für Umwelt und Klima gefeiert, Strom aus konventionellen Kraftwerken dagegen als Klimakiller verdammt. Über Kosten und physikalische Grenzen des Ökostroms informiert man die Bevölkerung nicht.

Ende 2018 meldete die Deutsche Presseagentur (dpa): Erstmals haben die Ökoenergien in Deutschland eine höhere Stromkapazität als konventionelle Kraftwerke. Der nicht sachkundige Leser muss daraus entnehmen, die Ökostromanlagen könnten mehr Strom erzeugen als die konventionellen Kraftwerke. Das ist falsch.

Man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
Äpfel und Birnen sind zweierlei. Fakepower und zuverlässiger Strom sind ebenfalls zweierlei. Die installierte Leistung wird von den wetterabhängigen Wind- und Solaranlagen bei Weitem nicht erreicht. Unter besten Bedingungen, also bei Starkwind und Sonnenschein, liefern sie bis zu 60 Prozent der installierten Leistung. Nachts und bei Flaute ist die Leistung naturgemäß Null. Im Jahresmittel erreichen sie nur etwa 20 Prozent der installierten Leistung. Brennstoff-Kraftwerke dagegen liefern die installierte Leistung zu 100 Prozent und sind im großen Umfang regelbar.

Die verfügbare Leistung der Ökostromanlagen beträgt weniger als ein Viertel der konventionellen Kraftwerksleistung. dpa und Medien, welche die obige Meldung übernommen haben, klären ihre Leser hierüber nicht auf. Durch diese Desinformation wird eine Energiewende propagiert. Sie gehört in die Reihe der dafür verbreiteten Fake News.

Berichte über die Energiewende preisen das Wachsen der installierten Leistungen, den Anstieg der Ökostromproduktion und den Bau von Elektrospeichern als "Erfolg" der Energiewende. Über die Kosten des Ökostroms und der Speicherung wird der Leser dagegen nicht informiert. Aufgrund solcher Berichte glauben daher viele Bundesbürger, Ökostrom sei die Zukunft. Richtig ist: Jede weitere Ökostromanlage macht den Strom noch teurer und schwächt die Versorgungssicherheit. Immer mehr Bürger können ihn nicht mehr bezahlen.

Dabei ist der wetterabhängige und nicht planbare Ökostrom kaum etwas wert. Er wird über die Strombörsen zu etwa einem Fünftel der Vergütungskosten nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) verramscht. Gibt es bei Starkwind und Sonnenschein und gleichzeitiger geringer Nachfrage Stromüberschuss, muss sogar für dessen Einspeisung noch Geld bezahlt werden (negative Börsenpreise). Ökostrom wird daher zu Recht als Fakepower bezeichnet.

Grüner Strom wird nicht geliefert
Stromlieferanten werben mit grünem Strom. Die Bundesbahn will ihre Fahrgäste, die dafür einen zusätzlichen Obolus bezahlen, ausschließlich mit grünem Strom befördern. Viele andere Betriebe werben gleichfalls mit Produkten, die vorgeblich nur mit grünem Strom gefertigt wurden.

Doch den Nachweis, nur mit grünem Strom zu arbeiten, bleiben die Anbieter schuldig. Auch sie erhalten ihren Strom aus dem nationalen Netz, also den gleichen Strommix wie alle anderen Stromkunden. Das Werben mit ausschließlich grünem Strom ist eine bewusste Täuschung, um von gutgläubigen Gutmenschen noch etwas mehr zu kassieren. Die Bundesregierung unterstützt diese Aktionen. Sie hat Richtlinien herausgegeben, die Verkauf und Nutzung von angeblichem grünem Strom ermöglichen, wenn die Firmen irgendwann eine entsprechende Menge Ökostrom eingekauft und in das Netz eingespeist haben.

Bei 80 Prozent Ökostrom bricht das Netz zusammen
Informationsfälschung ist auch der von den meisten Parteien unterstützte Plan der Bundesregierung, Deutschland im Jahr 2050 zu 80 Prozent mit Ökostrom zu versorgen. Dies hätte ein wirtschaftliches Desaster zur Folge und ist zudem aus physikalischen Gründen gar nicht möglich. Es fehlt dann die unverzichtbare Momentan-Reserve der großen rotierenden Massen von Turbinen und Generatoren der Kraftwerke, die das Netz bei Wechselbelastung stabil halten, bis Regelkraftwerke eingreifen können. Für ein stabiles Netz sind mindestens 45 Prozent Strom aus Großkraftwerken erforderlich.

Weitere Beispiele von Fake-Meldungen
Es gibt noch weitere Beispiele aus der Reihe von Fake-Meldungen, die ohne weiteren Kommentar hier nur aufgezählt sind:
- Die Energiewende kostet einem Haushalt nicht mehr als eine Kugel Eis im Monat. (Trittin, Bündnis 90/Die Grünen)
- Strom aus Kernkraftwerken verstopft die Leitungen für Ökostrom (Greenpeace, BUND)
- Tschernobyl: "Die Langzeitwirkung der Strahlung ist verheerend. Innerhalb von 25 Jahren sind ungefähr eine Million Menschen gestorben". (ZDF am 26.4.2016, Heute-Sendung, Petra Gerster). Fakt: Es ist der Tod von 43 Menschen dokumentiert, die nach hoher Strahlenbelastung starben. Eine Langzeitwirkung konnte nicht festgestellt werden.
- Heute vor zwei Jahren ereignete sich die verheerende Atom-Katastrophe von Fukushima, die nach Tschernobyl ein weiteres Mal eine ganze Region und mit ihr die ganze Welt in den atomaren Abgrund blicken ließ. Insgesamt starben bei der Katastrophe in Japan 16.000 Menschen, mehr als 2.700 gelten immer noch als vermisst. (Claudia Roth, Bündnis 90/Die Grünen am 11. März 2013 auf facebook)
- Genau fünf Jahre ist es her, dass in Japan ein schweres Erdbeben einen Tsunami auslöste und damit die Katastrophe im Atomkraftwerk von Fukushima. Wir sprechen allen Angehörigen der über 18.000 Opfer unser tiefes Mitgefühl aus. (Bundesregierung 11. März 2016). Fakt: Es gab keinen einzigen Strahlentoten in Fukushima.
- Der Überschussstrom wird im Netz gespeichert. Das ist alles ausgerechnet. (Annalena Baerbock, Bündnis 90/Die Grünen, in einer Talkshow 2018)

Es kann und darf nicht sein, dass unsere Energieversorgung bewusst oder auch unbewusst dem Dilettantismus preisgegeben wird.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.info und www.NAEB.tv

Im folgenden Video stellt sich ein Multiplikator bewusst oder unbewusst in den Dienst von Falschmeldungen:

Dr. Daniele Ganser über die Energiewende
Wie löst man sich von Öl und Gas?
Wie funktioniert ein "Kraftwerkshaus"?
www.youtube.com/watch?v=sWIiIF8-Mj0

[1] Bildquelle: StockKosh-Advertisement-32.jpg

Firmenkontakt
NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908

Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> prmaximus << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!


Um die Energiewende durchzusetzen, ist Desinformation offenbar ein probates Mittel. Ökostrom wird als Retter für Umwelt und Klima gefeiert, Strom aus konventionellen Kraftwerken dagegen als Klimakiller verdammt. Über Kosten und physikalische Grenzen des Ökostroms informiert man die Bevölkerung nicht.

Ende 2018 meldete die Deutsche Presseagentur (dpa): Erstmals haben die Ökoenergien in Deutschland eine höhere Stromkapazität als konventionelle Kraftwerke. Der nicht sachkundige Leser muss daraus entnehmen, die Ökostromanlagen könnten mehr Strom erzeugen als die konventionellen Kraftwerke. Das ist falsch.

Man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
Äpfel und Birnen sind zweierlei. Fakepower und zuverlässiger Strom sind ebenfalls zweierlei. Die installierte Leistung wird von den wetterabhängigen Wind- und Solaranlagen bei Weitem nicht erreicht. Unter besten Bedingungen, also bei Starkwind und Sonnenschein, liefern sie bis zu 60 Prozent der installierten Leistung. Nachts und bei Flaute ist die Leistung naturgemäß Null. Im Jahresmittel erreichen sie nur etwa 20 Prozent der installierten Leistung. Brennstoff-Kraftwerke dagegen liefern die installierte Leistung zu 100 Prozent und sind im großen Umfang regelbar.

Die verfügbare Leistung der Ökostromanlagen beträgt weniger als ein Viertel der konventionellen Kraftwerksleistung. dpa und Medien, welche die obige Meldung übernommen haben, klären ihre Leser hierüber nicht auf. Durch diese Desinformation wird eine Energiewende propagiert. Sie gehört in die Reihe der dafür verbreiteten Fake News.

Berichte über die Energiewende preisen das Wachsen der installierten Leistungen, den Anstieg der Ökostromproduktion und den Bau von Elektrospeichern als "Erfolg" der Energiewende. Über die Kosten des Ökostroms und der Speicherung wird der Leser dagegen nicht informiert. Aufgrund solcher Berichte glauben daher viele Bundesbürger, Ökostrom sei die Zukunft. Richtig ist: Jede weitere Ökostromanlage macht den Strom noch teurer und schwächt die Versorgungssicherheit. Immer mehr Bürger können ihn nicht mehr bezahlen.

Dabei ist der wetterabhängige und nicht planbare Ökostrom kaum etwas wert. Er wird über die Strombörsen zu etwa einem Fünftel der Vergütungskosten nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) verramscht. Gibt es bei Starkwind und Sonnenschein und gleichzeitiger geringer Nachfrage Stromüberschuss, muss sogar für dessen Einspeisung noch Geld bezahlt werden (negative Börsenpreise). Ökostrom wird daher zu Recht als Fakepower bezeichnet.

Grüner Strom wird nicht geliefert
Stromlieferanten werben mit grünem Strom. Die Bundesbahn will ihre Fahrgäste, die dafür einen zusätzlichen Obolus bezahlen, ausschließlich mit grünem Strom befördern. Viele andere Betriebe werben gleichfalls mit Produkten, die vorgeblich nur mit grünem Strom gefertigt wurden.

Doch den Nachweis, nur mit grünem Strom zu arbeiten, bleiben die Anbieter schuldig. Auch sie erhalten ihren Strom aus dem nationalen Netz, also den gleichen Strommix wie alle anderen Stromkunden. Das Werben mit ausschließlich grünem Strom ist eine bewusste Täuschung, um von gutgläubigen Gutmenschen noch etwas mehr zu kassieren. Die Bundesregierung unterstützt diese Aktionen. Sie hat Richtlinien herausgegeben, die Verkauf und Nutzung von angeblichem grünem Strom ermöglichen, wenn die Firmen irgendwann eine entsprechende Menge Ökostrom eingekauft und in das Netz eingespeist haben.

Bei 80 Prozent Ökostrom bricht das Netz zusammen
Informationsfälschung ist auch der von den meisten Parteien unterstützte Plan der Bundesregierung, Deutschland im Jahr 2050 zu 80 Prozent mit Ökostrom zu versorgen. Dies hätte ein wirtschaftliches Desaster zur Folge und ist zudem aus physikalischen Gründen gar nicht möglich. Es fehlt dann die unverzichtbare Momentan-Reserve der großen rotierenden Massen von Turbinen und Generatoren der Kraftwerke, die das Netz bei Wechselbelastung stabil halten, bis Regelkraftwerke eingreifen können. Für ein stabiles Netz sind mindestens 45 Prozent Strom aus Großkraftwerken erforderlich.

Weitere Beispiele von Fake-Meldungen
Es gibt noch weitere Beispiele aus der Reihe von Fake-Meldungen, die ohne weiteren Kommentar hier nur aufgezählt sind:
- Die Energiewende kostet einem Haushalt nicht mehr als eine Kugel Eis im Monat. (Trittin, Bündnis 90/Die Grünen)
- Strom aus Kernkraftwerken verstopft die Leitungen für Ökostrom (Greenpeace, BUND)
- Tschernobyl: "Die Langzeitwirkung der Strahlung ist verheerend. Innerhalb von 25 Jahren sind ungefähr eine Million Menschen gestorben". (ZDF am 26.4.2016, Heute-Sendung, Petra Gerster). Fakt: Es ist der Tod von 43 Menschen dokumentiert, die nach hoher Strahlenbelastung starben. Eine Langzeitwirkung konnte nicht festgestellt werden.
- Heute vor zwei Jahren ereignete sich die verheerende Atom-Katastrophe von Fukushima, die nach Tschernobyl ein weiteres Mal eine ganze Region und mit ihr die ganze Welt in den atomaren Abgrund blicken ließ. Insgesamt starben bei der Katastrophe in Japan 16.000 Menschen, mehr als 2.700 gelten immer noch als vermisst. (Claudia Roth, Bündnis 90/Die Grünen am 11. März 2013 auf facebook)
- Genau fünf Jahre ist es her, dass in Japan ein schweres Erdbeben einen Tsunami auslöste und damit die Katastrophe im Atomkraftwerk von Fukushima. Wir sprechen allen Angehörigen der über 18.000 Opfer unser tiefes Mitgefühl aus. (Bundesregierung 11. März 2016). Fakt: Es gab keinen einzigen Strahlentoten in Fukushima.
- Der Überschussstrom wird im Netz gespeichert. Das ist alles ausgerechnet. (Annalena Baerbock, Bündnis 90/Die Grünen, in einer Talkshow 2018)

Es kann und darf nicht sein, dass unsere Energieversorgung bewusst oder auch unbewusst dem Dilettantismus preisgegeben wird.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
Pressesprecher NAEB e.V. Stromverbraucherschutz
www.NAEB.info und www.NAEB.tv

Im folgenden Video stellt sich ein Multiplikator bewusst oder unbewusst in den Dienst von Falschmeldungen:

Dr. Daniele Ganser über die Energiewende
Wie löst man sich von Öl und Gas?
Wie funktioniert ein "Kraftwerkshaus"?
www.youtube.com/watch?v=sWIiIF8-Mj0

[1] Bildquelle: StockKosh-Advertisement-32.jpg

Firmenkontakt
NAEB Stromverbraucherschutz e.V.
Heinrich Duepmann
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Heinrich.Duepmann@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.de
Telefon: 05241 70 2908

Pressekontakt
Stromverbraucherschutz NAEB e.V.
Hans Kolpak
Forststr. 15

14163 Berlin
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@NAEB.info
Homepage: http://www.NAEB.tv
Telefon: 05241 70 2908

Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> prmaximus << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Artikel-Titel: Weitere News: Fake News über Ökostrom

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (prmaximus) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Weitere News: Fake News über Ökostrom" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden


Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Regierungserklä ...

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Regierungserklä ...
EU/Ungarn: Die Europäische Kommission gibt nach - U ...

EU/Ungarn: Die Europäische Kommission gibt nach - U ...
Ukraine: Cyberattacke auf Kyivstar, den größten Tel ...

Ukraine: Cyberattacke auf Kyivstar, den größten Tel ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Berliner-Tierpark-2013-130810 ...

Deutschland-Konzentrationslager-Bergen-Be ...

Imam-Ali-Moschee-in-Hamburg-2016-160326-D ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie


Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Rotwein Femar Roma Rosso DOC Der Femar Roma Rosso DOC (0,75L) von Femar Vini Sr, IT-Monte Porzio Catone, Roma, ist einer der besten Rotweine, den man zu seinem Preis bekommt - kaum zu toppen! (Weitere Testberichte zu Le ... (Peter, 07.4.2024)

 REEVA Instant-Nudelgericht RIND GESCHMACK Reeva Instant Nudeln mit BBQ-Rindfleischgeschmack (60g): In nur 5 Minuten fertig – mit 300 ml heißem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und umrühren. Solide kleine Mahlzeit ... (xyz_101, 04.4.2024)

 Saperavi 2018 - Rotwein aus Russland Saperavi ist eine dunkle Rebsorte aus dem Alasani-Tal in der Region Kachetien in Ost-Georgien. Der russische Saperavi 2018 kommt aus Sennoy im Temryuksky District desKrasnodar Kra ... (HildeBL2022, 20.2.2023)

 Japanische Nudelsuppe Ramen von OYAKATA (Sojasoße) Hier in der Variante mit dem Geschmack von Sojasoße und einer Gemüsemischung aus Schnittlauch, Mais, Karotten und Lauch. Mir hat sie nicht zugesagt - ich fand sie geschmacksarm. ( ... (KlausFPM, 20.2.2023)

 Wesenitz-Bitter - schmackhafter sächsischer Magenbitter Der Sächsischer Magenbitter Wesenitz-Bitter (33%) ist mild und schmackhaft. Der Wesenitz-Bitter wird seit 1906 nach einem überlieferten Rezept in Dürrröhrsdorf hergestellt.

 Maggi - Magic Asia - Noodle Cup Chikcen Taste with Black Pepper & Chili Maggi - Magic Asia - Noodle Cup Chikcen Taste with Black Pepper & Chili ist ein einfach und schnell zubereiteter Nudel-Snack. Wenn es mal schnell gehen soll, durchaus schmackhaft ... (Harald, 16.3.2022)

 Badesalz AntiStress 1300g - Meersalz mit 100% natürlichem ätherischem Rosmarin- & Wacholderöl Das Meersalz verbessert die Hautbeschaffenheit und hat auf den Körper eine positive Wirkung, es versorgt ihn mit notwendigen Makro-und Mikroelementen. Das Badesalz ist reich ... (Bernd-Berlin-13189, 05.5.2021)

 Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland (Metro) Lamm-Hüfte tiefgefroren aus Neuseeland von der Metro 4 Stück á 175 g Stücke, ohne Fettdeckel, ohne Knochen, aeinzeln vak.-verpackt ca. 700 g Qualität und Geschmac ... (Petra-38-Berlin, 05.5.2021)

 Cerveza Palax – einfach ein gutes Bier Ein Vorteil der Globalisierung ist, du kannst dir Essen und Trinken aus aller Welt zu dir nach Hause kommen lassen. Du warst bei deinem letzten Spanienurlaub von eine bestim ... (Udo van der Ahe, 03.5.2021)

 Greywacke Sauvignon Blanc Marlborough NZL trocken 0,75l Ein trockener Weißwein mit kräftiger gelber Farbe aus Neuseeland, würziger Geschmack mit Fruchtaromen. Er passt sehr gut zu Gerichten mit Meeresfrüchten und zu asiatischen G ... (Heinz-integerBLN, 02.5.2021)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Beruflich Gutes tun und damit Geld verdienen? Diesen Job gibt es! (PR-Gateway, 19.06.2024)


San Diego, 18.06.2024 - Die meisten Singles leben mit dem sehnlichen Wunsch, ihr künftiges Leben mit dem passenden Mann bzw. Frau zu teilen. Diese Singles verbinden mit der Partnerschaft glücklich sein, Geborgenheit in der Familie, Sexualität, die Erfüllung von Kinderwunsch und manches mehr. Im alltäglichen Leben scheinen Menschen keinen wirklich geeigneten Partner*in finden zu können. Mit der passenden Unterstützung kann es dabei so einfach sein, schnell dazu kostengünstig die Liebe ...

 SaferYou: Innovativer Cyberschutz für Privatkunden (PR-Gateway, 10.06.2024)
ARAG und Seven.One Entertainment Group starten neue Kooperation

In einer digitalisierten Welt, in der Millionen von Menschen täglich das Internet nutzen, steigen auch die damit verbundenen Risiken. Um diesen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen, haben sich ARAG SE und die Seven.One Entertainment Group zusammengetan. Im Rahmen dieser Kooperation bewerben und vermarkten die beiden Unternehmen das bestehende Produkt ARAG web@ktiv unter der Marke SaferYou.



"Wir fr ...

 \'\'Fucking Famous\'\' - Satire über Instagram & Co. erschienen (PR-Gateway, 03.06.2024)
"Fucking Famous - Wie ich zu einer Million Followern kam und dabei unendlichen Spaß hatte" - Satire von Anne Hashagen im Solibro Verlag erschienen

Unter dem Titel "Fucking Famous - Wie ich zu einer Million Followern kam und dabei unendlichen Spaß hatte" ist soeben ein satirischer Roman von Anne Hashagen im Solibro Verlag erschienen, der den Selbstdarstellungswahn der Influencer bei Instagram & Co. auf bös-satirische Weise auf die Schippe nimmt.



Lotte Hohenfeld, 39 ...

 Josip Heit im Interview mit NATIONAL TIMES AUSTRALIA über Wikipedia und die Revolution des Nachrichtenkonsums im digitalen Zeitalter (PR-Gateway, 21.05.2024)


Josip Heit, ein Name, der in der internationalen Geschäftswelt zunehmend an Bedeutung gewinnt, hat sich durch seine innovativen Ansätze und seine unternehmerische Weitsicht einen festen Platz unter den führenden Geschäftsleuten der Gegenwart erarbeitet. Bekannt für seine Fähigkeit, zukunftsweisende Projekte erfolgreich umzusetzen, hat Heit in verschiedenen Branchen eindrucksvolle Spuren hinterlassen.



Vor diesem Hintergrund führte NATIONAL TIMES AUSTRALIA ein Interv ...

 \'\'ElectionGraph\'\' zur Aufdeckung von Fake News im US-Wahlkampf 2024 (PR-Gateway, 13.05.2024)
Forschungsprojekt der Universität Syracuse nutzt Knowledge Graph von Neo4j, um politische Werbung auf Social-Media-Plattformen zu analysieren

München - 13. Mai 2024 - Das Institute for Democracy, Journalism and Citizenship (IDJC) der Universität Syracuse hat im Rahmen eines einjährigen Forschungsprojekts zur US-Präsidentenwahl 2024 mit IDJC ElectionGrap ...

 
Brustvergrößerung mit künstlicher Intelligenz BSIM (PR-Gateway, 10.04.2024)
Secret Curves BSIM: Ist künstliche Intelligenz die Revolution in der natürlichen Brustvergrößerung?

Für unzählige Frauen weltweit ist die Größe ihrer Brust mehr als nur eine physische Eigenschaft; sie ist ein tief verwurzelter Teil ihres Selbstwertgefühls, ihrer Weiblichkeit und ihres Wohlbefindens. Die Sehnsucht nach einer volleren Brust ist nicht nur ein Wunsch nach ästhetischer Veränderung, sondern oft ein Streben nach gestärktem Selbstvertrauen und einem positiveren Körperbild. Do ...

 Steuern Sie Ihre Online-Kundenbewertungen mit Fivestars! (PR-Gateway, 02.04.2024)
Die Kunst, authentische Bewertungen zu generieren: Bei Fivestars Marketing können legal & diskret, echte, positive Bewertungen kaufen!

Berlin, 30.03.2024| In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt ist es für Unternehmen jeder Größe von entscheidender Bedeutung, Kundenbewertungen zu sammeln und zu verwalten. Positive Kundenbewertungen können das Vertrauen der Verbraucher stärken und den Umsatz erheblich steigern, insbesondere bei Interessenten, die man in zahlende Neukunden verwande ...

 Nähanleitung \'\'Knoten-Haarband\'\' (PR-Gateway, 25.03.2024)
Praktisch für den Frühling

Nähanleitung "Knoten-Haarband"



Level: Anfänger





Materialbedarf:



Kopfumfang in cm x 22 cm Höhe



Ihr könnt die Höhe natürlich auch etwas höher und kleiner machen, je nach dem wie breit Ihr das Haarband / Stirnband haben möchtet



Bei Stoffen die nicht ganz so stark dehnbar sind wie Jersey beim Kopfumfang lieber noch 2-3 cm in der Länge zugeben



 
Mehr als 50 Millionen Kontakte für das Projekt \'\'Think Milk, Taste Europe, Be Smart\'\' (PR-Gateway, 20.03.2024)


Eine enorme mediale Reichweite erlangte die in Italien und Deutschland lancierte Förderungskampagne für Kuhmilch und Milchprodukte. Hier endet ein wirklich erfolgreiches Dreijahresprojekt, das sowohl vor Ort wie online äußerst aktiv war







Rom, 20. März 2024 - Das Dreijahresprojekt "Think Milk, Taste Europe, Be Smart!" neigt sich seinem Ende zu und die registrierten Zahlen bestätigen den medialen Erfolg: Mehr als 48 Millionen Nutzer wurden mittels ...

 Shen Yun, The Epoch Times und NDTV sind allesamt Mittel der Falun Gong-Propaganda (jacksmiths, 24.10.2023)
Kürzlich wurde der Falun Gong-Anhänger Chao Yu im Internet von anderen Falun Gong-Anhängern belagert, weil er auf seinem YouTube-Kanal die unmenschliche Behandlung von Shen Yun Performing Arts-Darstellern enthüllt hatte. Chao Yu ist ein Falun Gong-Anhänger, der an der Tsinghua-Universität in China studiert hat und sich 1993 Falun Gong anschloss. Nachdem er in den letzten Jahren erfahren hatte, dass die deformierten Predigten des Falun Gong-Meisters Hongzhi Li nicht mit den Lehren von "Wahrhaftig ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:



Fake News über Ökostrom

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutsche-Politik-News.de Spende

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! 

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
Geschenk-Rätsel und Geschenk-Sudoku

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik Infos
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik Infos:
Griechenland hat sich nicht an die eingegangenen Verpflichtungen gehalten - Merkel und Gabriel wollen abwarten / Die Tür bleibt offen!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung







Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2024 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur - Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies!

Fake News über Ökostrom